Android 3.2 bekommt neuen Zoom-Modus für Tablets

12. Juli 2011, 12:35
45 Postings

Weiterhin nur wenige auf Tablets optimierte Apps - Neues Update für "Honeycomb" steht an

Bereits vor kurzem waren erste Berichte aufgetaucht, dass Google an einem weiteren Update für die aktuelle Android-Generation für Tablets namens "Honeycomb" arbeitet. Nun bestätigt man dies indirekt, in einem Eintrag am Android Developer's Blog beschreibt Google nämlich eines der neuen Features von Android 3.2 (auch wenn man die konkrete Versionsnummer noch nicht bestätigt).

Zoom

So bekommt Android einen neuen Zoom-Modus spendiert, der sich vor allem auf Tablets als nützlich erweisen sollte. Lassen sich damit doch eigentlich für Smartphones optimierte Apps auf die typischerweise höhere Auflösung von Tablets skalieren. Dadurch wirken sie auf diesen nicht ganz so deplatziert, wie es jetzt oft noch der Fall ist.

Auswahl

Die NutzerInnen können gezielt zwischen der konventionellen Darstellungsweise und "Zoom to fill screen" wechseln, wie ein Screenshot verdeutlicht. Diese Option gibt es natürlich nur bei jenen Apps, die nicht ohnehin schon speziell für große Bildschirmauflösungen und Android 3.x optimiert wurden.

Zwischenlösung

Diese alternative Darstellungsweise ist wohl nicht zuletzt eine Reaktion darauf, dass es bislang weiterhin nur vergleichsweise wenige auf Tablets optimierte Apps im Android-Market gibt. Der Zoom-Modus ist insofern als Zwischenlösung zu verstehen, ein ähnliches Feature gibt es übrigens auch für das iPad.

Gerüchteküche

Über weitere neue Funktionen von Android 3.2 schweigt man sich hingegen noch aus, auch wenn bereits vor kurzem bekannt wurde, dass damit erstmals auch Tablets mit 7-Zoll-Display offiziell unterstützt werden sollen. Auch neue bzw. verbesserte Widgets und zahlreiche Bugfixes sind für die kommende Version zu erwarten. Ein richtig großes Update wird es dann erst wieder gegen Ende des Jahres mit Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" geben. (apo, derStandard.at, 12.07.11)

  • Bei nicht auf Tablets optimierten Apps lässt sich künftig auf Wunsch die Darstellung "zoomen".
    grafik: google

    Bei nicht auf Tablets optimierten Apps lässt sich künftig auf Wunsch die Darstellung "zoomen".

  • Den Unterschied verdeutlicht Google mit einem Screenshot.
    grafik: google

    Den Unterschied verdeutlicht Google mit einem Screenshot.

Share if you care.