Mit der Zahnbürste in der Hand

11. Juli 2011, 17:08
posten

Eines Abends will Markus keine Gute-Nacht-Geschichte mehr vorlesen - Er ist zu müde - Der Grund: Trödeln beim Zähneputzen

Der Kleine ist ein echtes Vorbild: Niemand freut sich so sehr wie der Minimann aufs Zähneputzen. Und wehe, ihm wird die Zahnbürste wieder weggenommen! Andere Kinder wollen sie erst gar nicht in die Hand nehmen.

"Die ersten fallen so und so aus", ist dann oft der (falsche) Erklärungsansatz. Daher ein (ausnahmsweise älteres) Buch zum Thema: Olli, das Zahnputz-Schwein von Markus C. Feurstein und Olaf Osten. Fotograf Markus, längst dem Kindesalter entschlüpft, wohnt noch immer mit seinen Stofftieren zusammen, die natürlich reden und sich bewegen können.

Trödeln beim Zähneputzen

Eines Abends will Markus keine Gute-Nacht-Geschichte mehr vorlesen. Er ist zu müde. Der Grund: Trödeln beim Zähneputzen. "Zähneputzen ist nun einmal langweilig", sagt Tigerin Lily. Schwein Olli widerspricht - und beginnt selbst eine Geschichte zu erzählen. Im Zoo sei er für die Zähne der Tiere zuständig gewesen, sagt er. Löwe, Krokodil, Giraffe oder Elefant - allen habe er die Zähne geputzt.

Die beiden Buchautoren zeigen den Zahnpfleger bei diesem oft gefährlichen Job in großflächigen Bildern. Die Geschichte lässt sich auch herrlich weiterspinnen, da ein Tiergarten ja mehr Tiere beherbergt, als das Buch zu bieten hat. Vielleicht bekommt man die Zahnputzmuffel so rum. Einen Versuch wäre es jedenfalls wert. Als Gute-Nacht-Geschichte eignet sich der Olli auch. (Peter Mayr, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 09.07.2011)

Olli, das Zahnputz-Schwein
Markus C. Feurstein / Olaf Osten
40 Seiten, 12, 95 Euro
G & G Verlag, Wien 2010

  • Im Zoo ist Schwein Olli für die Zähne der Tiere zuständig gewesen. Löwe, 
Krokodil, Giraffe oder Elefant - allen hat er die Zähne geputzt.
    foto: markus c. feurstein/olaf osten

    Im Zoo ist Schwein Olli für die Zähne der Tiere zuständig gewesen. Löwe, Krokodil, Giraffe oder Elefant - allen hat er die Zähne geputzt.

Share if you care.