Google+: Seiten von US-Medien wieder online

8. Juli 2011, 10:14
24 Postings

Der WebStandard und andere deutschsprachige Medien sind aber weiterhin gesperrt

Am Donnerstag hat Google+ die Profile einiger Medien gesperrt, auch der WebStandard ist betroffen. Mit der Sperre kam die Aufforderung Googles, die Unternehmen mögen doch bitte warten bis es eigene Business-Seiten auf Google+ gäbe. Diese sollen im Laufe des Jahres kommen und in den nächsten Monaten mit ausgewählten Partnern getestet werden.

US-Medien sind zurück

Dennoch sind einige US-Medien wieder auf Google+ zurückgekehrt. So sind die Seiten von The Next Web und Mashable wieder erreichbar. Ob diese Medien „Freunde" bei Google haben oder der Softwarekonzern Angst vor schlechter Publicity hat, ist nicht bekannt. Scheinbar weiß man bei The Next Web nicht einmal selbst, warum man wieder online ist, kann man bei ihrem Stream den überraschten Kommentar „Wait. We're back?" lesen.

Es bleibt abzuwarten ob auch andere Medien, wie der WebStandard, wieder online gehen dürfen oder ob die Rückkehr tatsächlich erst mit dem Launch der Business-Seiten möglich ist. (soc)

  • Auch der WebStandard ist auf Google+ nicht mehr auffindbar
    foto: red

    Auch der WebStandard ist auf Google+ nicht mehr auffindbar

Share if you care.