Ein Imperium, und keiner schlägt zurück

3. Juli 2011, 14:30
  • Das ukrainische Brüderpaar Witali (links) und Wladimir Klitschko mit 
dem Familiensilber, also den WM-Gürteln von fünf Boxverbänden. Vier 
davon nennt Wladimir seit Samstagnacht sein Eigen.
    foto: reuters/pfaffenbach

    Das ukrainische Brüderpaar Witali (links) und Wladimir Klitschko mit dem Familiensilber, also den WM-Gürteln von fünf Boxverbänden. Vier davon nennt Wladimir seit Samstagnacht sein Eigen.

  • Die Eindrücke vom Fight in der Ansichtssache.
    foto: reuters/pfaffenbach

    Die Eindrücke vom Fight in der Ansichtssache.

Wladimir Klitschko holte sich durch einen klaren Punktesieg gegen den Briten David Haye auch den WM-Titel der WBA. Die Klitschkos haben nun alles, was die Boxwelt zu bieten hat. Nur keine ernsthaften Gegner mehr

Hamburg - "Wir hatten Haye aggressiver erwartet. Wir dachten, dass er eine Bombe nach der anderen wirft", sagte Emanuel Steward (67), der legendäre US-Coach von Wladimir Klitschko (35), nach dem Sieg gegen David Haye (30). Steward kritisierte nach dem Kampf vor 45.000 Zusehern im Hamburger Fußballstadion aber auch seinen Schützling: "Wladimir hätte öfter schlagen müssen." Jedenfalls fiel der Punktesieg deutlich und einstimmig aus - 117:109, 118:108, 116:110.

Womit das Familien-Imperium der Klitschkos nun fünf Schwergewichts-WM-Titel besitzt in der unübersichtlichen Welt des Profiboxens, in der so viele Verbände ihre eigenen Suppen kochen. Wladimir holte sich von Haye den Gürtel der World Boxing Association (WBA). Zuvor hatte er schon die Titel der International Boxing Federation (IBF) und der World Boxing Organisation (WBO) und der weniger bedeutenden International Boxing Organisation (IBO) gehalten. Witali Klitschko (39) ist Weltmeister des World Boxing Council (WBC).

Die WBA, 1962 aus der 1921 gegründeten National Boxing Association (NBA) der USA hervorgegangen, ist der älteste der vier großen Verbände. Oppositionelle der WBA, die die lateinamerikanischen Kämpfer benachteiligt sahen, bildeten 1963 in Mexiko den WBC. 21 Jahre später entstand die IBF, nachdem es Amerikanern misslungen war, die Macht in der WBA zurückzuerobern. Der vierte Große im Bunde ist die 1988 gegründete WBO, die sich auch aus Abtrünnigen der WBA rekrutierte. Der Hintergrund ist wirtschaftlicher Natur. 17 Gewichtsklassen sind offiziell anerkannt, und weil es vier wichtige Verbände gibt, sind 68 WM-Gürtel zu vergeben.

Am Ziel der Träume

Jetzt haben die Klitschkos also alles, jetzt müssen sie sich nur noch ernsthafte Gegner suchen, damit das Geschäft auf dem Laufenden bleibt. "Unser Ziel waren alle Titel", tat Wladimir kund. "Ein Traum ist in Erfüllung gegangen", sagte Manager Bernd Bönte.

Im Schnitt 15,5 Millionen Zuschauer sorgten bei RTL für einen Einschaltrekord. Der bisherige Topwert in der Rangliste von insgesamt 17 Klitschko-Kämpfen seit 2006 stand bei 13,45 Millionen, aufgestellt von Witali im vergangenen Herbst gegen den US-Amerikaner Shannon Briggs. Dass diesmal zwei Millionen Zuschauer mehr vor die Bildschirme drängten, hatte der Kölner Privatsender vor allem der Großmauligkeit von Haye zu verdanken. Der hatte von "Ende des ukrainischen Roboters" gesprochen.

Nach dem Kampf reichte er Wladimir erstmals die Hand. Haye haderte, von einer gebrochenen Zehe gehandicapt gewesen zu sein. Und nach der zweiten Niederlage in seinem 27. Profikampf sagte er: "Wladimir hat einen perfekten Kampf gezeigt." Klitschko feierte den 56. Sieg im 59. Kampf, 49 gewann er mit K. o.: "Der 50. Knockout muss noch warten. Beim nächsten Mal ist es so weit." Dafür wird sich wohl wer finden lassen. Die Börse soll sowohl für Klitschko als auch für Haye an die zehn Millionen Euro betragen haben. Witali Klitschko verteidigt den WBC-Titel am 10. September jedenfalls gegen den Polen Tomasz Adamek. (bez, APA, DER STANDARD Printausgabe, 4. Juli 2011)

Verbands-Inflation

Wer Weltmeister im Profi-Boxen ist, muss noch lange nicht der Beste sein. Vier große Weltverbände (WBA, WBC, IBF, WBO) und zahlreiche kleinere Organisationen (IBO, WBU, WAA, WBB, IBC, UBA) küren ihre Champions. 

Wladimir Klitschko nahm David Haye nun den WM-Gürtel der World Boxing Association (WBA) ab, dem ältesten der vier großen Verbände. Die WBA ist 1962 aus der 1921 gegründeten National Boxing Association (NBA) der USA hervorgegangen. Oppositionelle der WBA, die die lateinamerikanischen Kämpfer benachteiligt sahen, formierten jedoch bereits 1963 den World Boxing Council (WBC).

21 Jahre später entstand die International Boxing Federation (IBF), nachdem es Amerikanern misslungen war, die Macht in der WBA zurückzugewinnen. Der vierte Große im Bunde ist die 1988 gegründete World Boxing Organisation (WBO), die sich ebenfalls aus Abtrünnigen der WBA rekrutierte.

Neben Richtungsstreitigkeiten hat die Zersplitterung der Weltverbände einen handfesten wirtschaftlichen Hintergrund. Da mittlerweile 17 Gewichtsklassen offiziell anerkannt sind, gibt es 68 wichtige WM-Gürtel zu vergeben. Diese Flut an WM-Kämpfen sorgt für eine Flut von TV-Übertragungen und lässt die Kassen der Promoter, Manager und der privaten TV-Anstalten klingeln.

Share if you care
Posting 326 bis 375 von 458
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Endkampf

Früher (Schmeling, Rocki, Ali, Frazier, Foreman, Walcott...) kannte man sich noch aus: Das war der Weltmeister. Heute gibt es drei Verbände, die jeweils einen Titel vergeben. Motivation hiezu war Geldgier. Das wäre so als wenn die FIFA noch zwei Konkurrenten hätte.
Ich war früher Boxfan. Heutzutage kenne ich nur mehr die Klitschkos. Wenn die weg sind ist es aus mit der Maus. Schade um diesen Sport.

Aber jetzt ist es doch ganz einfach: Der Weltmeister heißt Klitschko. ;)

Ich bin weiß Gott kein Klitschko-Fan, aber wenn jemand vor dem Kampf derartig die dumme Fresse aufreißt wie Haye und dann die Hälfte der Zeit auf den Knien vor dem Gegner herumrutscht, dann liegt der Gedanke nahe, dass Haye die Blowjob Queen des professionellen Boxens ist.
Mit ein paar Takten Tschaikowski im Hintergrund wäre der Auftritt Hayes leicht als Special Olympics Ballet durchgegangen.

geh blödsinn...

das maul aufreissen war nur show - wurde ja schon mehrmals gesagt (nebenbei meinte K. ja auch er würde ihn bestrafen, ko, bla..) ;)

das "rumrutschen" war halt taktik gegen die K. Typische "Körperpresse" von oben (Gewicht einsetzen um den Gegner die Kraft/Stamina zu rauben), die sie eig. bei jedem Kampf anwenden (sobald die Distanz mal nicht so passt/Infight)

es gibt nicht viele Boxer, die nach 12 K. Runden noch so "frisch" wie Haye ausehen - unterm Strich war Haye nicht schlecht, und schon anzusehen (speed/auspendeln)

es war halt das Duell Power vs Speed, wobei man nicht vergessen darf, dass K. eigentl. schon sehr schnell ist - dennoch hat Haye es geschafft ihn manchmal Plump wirken zu lassen...

lg CLoon

besser kann mans nicht auf den Punkt bringen!!! thumbs up

Schade

jetzt sehe ich keine gegner mehr für klitschko.
aus die maus. das heavyweight boxing ist nun am ende angelangt.

Sie beleidigen chuck norris!

Wer, wenn nicht er, kann die Klitschlos biegen.

Chuck Norris biegt nicht, Chuck Norris bricht.

Kleiner Hinweis: Tritte sind beim Boxen nicht erlaubt.

Obwohl mir die Norris-Witze immer schon auf die Nerven gingen:

Tödliche Blicke aber schon!

Ich fände einen weiteren Kampf einen der beiden Klitschkos (vielleicht diesmal den Vitali) gegen den Haye, aber diesmal in London stattfindend, durchaus noch interessant.

Ohne dem Heimvorteil, damit vielleicht auch weniger Voreingenommenheit der Punkterichter (es könnte sich der Champions-Bonus mit dem Heimvorteils-Bonus etwas ausgleichen) könnte das schon knapp werden.

Bitte welcher Heimvorteil? Die Punkterichter waren zwei Amerikaner und ein Südafrikaner.

bitte welcher heimvorteil? meiner ansicht nach ist hayes geradezu bevorzugt worden...anders kann man das ständige unsportliche abrutschen auf den boden ja nicht nennen.

vielleicht haben die Punkterichter ja auch den Umstand mitbewertet, dass der Klitschko den Haye fast die ganzen 12 Runden verfolgt hat. Er hat eigentlich den Kampf gemacht. Damit hat der Haye mich wirklich sehr enttäuscht, so solide er sonst durchaus auch war.

also....

bester fight aller zeiten bleibt ali-frazier (3)
dann
ali-foreman

und dann filme:

1. http://www.youtube.com/watch?v=H6eC-BAsVdQ
2. (leider) http://www.youtube.com/watch?v=bqzQ2qrtBeg

wegen benny the jet... googlet mal den mann.. ;)
der is und war der hammer... macht alle fertig... auch eure ufc kämpfer..... so viele schwarze gürtel und rote hat keiner auf der welt jemals gehabt ;)

Spektakulärster MMA Fight:
http://www.youtube.com/watch?v=sqhKkyRvgjA

Aber bester Fighter aller Zeiten (in seiner Prime) bleibt noch immer Fedor.
http://www.youtube.com/watch?v=PCvWiBZusFE

Mein Lieblingskampf...Fedor vs. Big Nog I.

Lieblingskämpfer...Bas Rutten.
http://www.youtube.com/watch?v=uiGQIh-6Kdo

lol... der erste kampf is muss ja aus einem rocky teil sein ;)

bas is böse... aber ich bin ja eher ein fan von k1

die feine schiene mit den holländern.. nicht unbedingt schwergewicht aber doch auch gerne....

mein fav.: andy.... http://www.youtube.com/watch?v=jBPt9SrCPfY

und für alle hater

gibts an brustsprung ;)

http://www.youtube.com/watch?v=I... re=related

das runterdrücken von klitschko war wohl doch

etwas verzweiflung, weil er den engländer nicht so leicht treffen konnte.

eher das Fallenlassen vom Haye. Das war zwar etwas unsportlich, aber immerhin ziemlich clever.

Es war eine übliche Taktik, auf welche die meisten Gegner vom Klitschko auch eingestiegen (oder reingefallen) sind, wo der Haye (so primitiv er sonst auch sein mag) doch schlau genug war, dem Klitschko einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Wenn man UFC Kämpfe gewohnt ist und sich den Klitschko Kampf angesehen hat, muss man sagen dass die Werbungen das spannendste waren.

Was ich aber auch anmerken muss ist, dass diese Eindeutigkeit so wie es die Judges gesehen haben für mich ganz und gar nicht ersichtlich waren.

aber....

http://www.youtube.com/watch?v=Pl-Lj8Qe4Tg

jetzt weist warum sie gewechselt sind ;)
weil hände waren damals schon besser als füsse... zwar nicht ufc(boring) aber auch nicht K1 tauglich

UFC is sehr nett aber das kann man einfach nicht vergleichen...
zitat jet lee: die hätten mich umgebracht...

Klitschko war Kickboxer, da sind die Hände naturgemäß wichtiger als die Füße. Beim Muay Thai sieht das schon anders aus. Und das MMA langweilig sein soll kann ich nur darauf zurückführen das sie noch nicht viele Kämpfe gesehen haben. Wenn ich da an Pride Zeiten zurückdenke...Da gabs Kämpfe für die ich bei fast jedem Boxkampf umschalten würde.

Mit Milchschnitte gedopt

klarer Fall

Ich war mal Klitschko-Fan :(

Habe alle Interviews, alle Face2Face - Konfrontationen, alle Pressekonferenzen zw. den beiden gesehen. Und was dort gesagt wurde, verprach Boxen der Extraklasse. Ich hab nix gegen taktisches Boxen. Ich boxe selbst im Weltergewicht und ab und zu muss man gegen bestimmte Gegner auch wirklich sehr taktisch vorgehen. Ich mochte die Klitschkos immer, dachte sie verschonen ihre Gegner teilweise und hoffte wirklich, hier zeigt einer der Brüder mal was sie wirklich so drauf haben, vorallem nach dieser riesen Promo. Aber wenn in zwölf Runden vielleicht ganze 20 Links-Rechts-Kombinationen, 5 Links-Rechts-Links-Kombos, null Schlagvariationen und 200 Jabs kommen, dann muss ich sagen: sebst wenn es reicht um zu gewinnen, rühmlich ist das nicht.

Ach so, ihrer Meinung nach sollte dann Boxen...

... ein bisschen ähnlicher wie ein Schönheitswettbewerb ablaufen !? Da hätte dann Haye bestimmt gewonnen.

Ja, ein Roy Jones Jr. ist er beileibe nicht.

Ich hab immer gewartet, dass Haye der entscheidende Angriff gelingt. ist leider nicht geworden.

er würde sagen er boxt halt vorsichtig. Wahrscheinlich weil er nicht zuviel einstecken will. Ob er so um seine Gesundheit besorgt ist, oder seine Nehmerqualitäten - kann natürlich auch beides sein.

ich meine ich würde sagen. Ich möchte ihm nichts in dem Mund legen, der ist nämlich schon ziemlich groß und fit.

ich habe selbst jahrelang geboxt

und war (trotzdem? oder deshalb?) nie ein klitschko-fan. heute war es wenigstens mal ein knapper kampf. kein übergewichtiger, altersschwacher boxveteran. also so schlecht war das gar nicht...

Ja stimmt auch wieder, es war mit Sicherheit der unterhaltsamste Schwergewichtskampf seit Jahren. Nicht unbedingt sehenswert, aber besser als alles zuvor.

Ich bin einfach nur enttäuscht, dass ich mit meinem Bild von Klitschkos Boxfähigkeiten all die Jahre so falsch lag und mir am Montag im Training von meinen Freunden genau das anhören werden kann :-)

warum die große hoffnung, dass sich klitschko ändert

Wie gesagt, ich dachte wirklich dass er bei den Kämpfen der letzten Jahre nie aus dem Vollen schöpfte weil die Gegner von Haus aus einfach derart unterlegen waren. Ich gebe zu ich, habe mich geirrt. Er kann nur das was er heute gezeigt hat.

Enttäuschung Pur...

vielleicht ist es ja auch deswegen weil ich mir etwas erwartet habe .... aber dieser Kampf war langweiliger als Stefan Raabs Wok Rennen.... der Auslöser definitiv Dr. Eisenfaust... für mich war der einmal

Was soll ich mir unter Ihrem Posting nun vorstellen? Ist das jetzt eine Zustimmung oder ein versteckter Wink mit dem Zaunpfahl, dass ich mir keine Meinung bilden sollte?

Ich wünschte mir, meine Freundin würde so oft in die Knie gehen wie Haye.

bestes posting seit ich diese foren "genieße" ;-)

der Grund..

warum Haye dauernt am Boden war, ist der das ihn Klitschko dauernt nach unten gedrückt hat.... es war also nicht wirklich ein fairer Kampf aber was solls er hat gewonnen nicht wahr ? :)

naja...

klitschko drückt (das ist bekannt), aber haye hat sich fallen lassen wie sonst nur di maria - das wird seine taktik dagegen gewesen sein.

ist beides grauzone, aber hier nur mit dem finger auf einen der boxer zu zeigen ist blödsinn

Lern Deutsch, meine Fresse!

geh bitte ... habts ihr kan schreiberling, der sich mit boxen auskennt? sowas müdes.

Männer, die Flip-Flops anziehen - was will man da erwarten...

David Hayes Entschuldigung

"Gebrochener Zeh"

http://twitter.com/#!/mrdavi... 1110978560

Im Artikel wird mit keinem Wort erwähnt, dass dieser hohe Punktesieg in Wahrheit nicht so eindeutig war, wie es eben die Punkterichtger gesehen haben (wollen).

Sagt wer? Sie? Foreman?

Posting 326 bis 375 von 458
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.