Zwischen Barock und Backstein

Ansichtssache2. Juli 2011, 10:00
10 Postings

Ob gusseiserne Zwerge, Jugendstilkaufhäuser oder goldene Kinos – die Stadt im südlichen Polen bietet einige Aha-Erlebnisse

Bild 1 von 20
foto: eva zelechowski

Sie waren noch nie in Breslau? Als gebürtige Wrocławianka (Breslauerin) möchte ich Ihnen Einblicke in eine Stadt gewähren, die einen verzaubern kann.

Wir legen los mit etwas, sagen wir, Stadtbekanntem. Die als "Breslauer Manhattan" bezeichnete Wohnsiedlung auf dem plac Grundwaldski (Grundwald-Platz) ist nicht nur aufgrund der Bauart auffällig. Die sechs Türme bergen eine skurrile Geschichte. Anfang der 1970-er Jahre wurde die Wohnsiedlung mit riesigen Rundfenstern geplant. Als man schließlich feststellte, dass im kommunistischen Polen keine Firma entsprechende Fenster liefern konnte, musste komplett umdisponiert werden. Das architektonische Unikum "Manhattan" verdankt ihrer Fensteroptik den weniger charmanten Namen "sedesowce" (also "die Klosettartigen").

weiter ›
Share if you care.