Olympus bringt neue Pen-Kamera auf den Markt

1. Juli 2011, 09:20
38 Postings

Die Pen E-P3 verbindet Wechseloptiken und einen großen Bildsensor mit dem kleinen Gehäuse einer Kompaktkamera

Olympus stellte bei einem internationalen Event in Wien das jüngste Spitzenmodell seiner Pen-Serie vor. Die Pen E-P3 verbindet die Qualität von Wechseloptiken und großem Bildsensor mit dem kleinen Gehäuse einer Kompaktkamera. Diese Systemkamera getaufte Kategorie wurde vor zwei Jahren zuerst von Olympus lanciert, heute gibt es sie u. a. auch von Panasonic und Sony.

Klassiker aus den 60-ern

Olympus stattete die E-P3 mit allem aus, was gut und schnell ist: Vor allem die automatische Scharfstellung, die aufgrund des fehlenden Spiegels bei Systemkameras etwas träger ausfällt als bei SLRs, wurde mit einer speziellen Technologie und dank eines schnellen Prozessors deutlich verbessert. Für die 12-Megapixel-Kamera, die es ab August ab 950 Euro gibt, wurden drei neue, kompakte Objektive entwickelt (Weitwinkel, Porträt-Tele, Zoom). Darüber hinaus sind rund 500 Zuiko-Objektive mit der digitalen Pen kompatibel. Anders als beim billigeren Vorgänger E-P2 ist das Design wieder hochwertiger und schließt an das Vorbild an, die klassische Film-Pen der 60er-Jahre. (spu, DER STANDARD Printausgabe, 1. Juli 2011)

Link

Olympus

  • Für die 12-Megapixel-Kamera wurden drei neue Objektive - Weitwinkel, Porträt-Tele, Zoom - entwickelt.
    foto: olympus

    Für die 12-Megapixel-Kamera wurden drei neue Objektive - Weitwinkel, Porträt-Tele, Zoom - entwickelt.

Share if you care.