Internet Explorer 10: Zweite Platform Preview

30. Juni 2011, 11:15
13 Postings

Microsoft stellt Entwicklern die zweite Vorschau auf den kommenden Internet Explorer zu Verfügung.

Die Entwickler des Browsers zeigen auf dem IEBlog mit Hilfe eines Videos und mehrerer Bilder, wie gut der Internet Explorer 10 bereits mit HTML5 umgehen kann. So unterstützt der Microsoft Browser CSS3 Positioned Floats, HTML5 Drag-drop, File Reader API und Media Query Listeners. Außerdem wird die Web Worker API unterstützt.

Web Worker API

Mit Hilfe dieser API können auf JavaScript basierende Webanwendungen nicht mehr nur in einem Thread ausgeführt werden, sondern es können mehrere Skripte gleichzeitig laufen. Damit ist es Entwicklern zukünftig möglich schnellere und komplexere JavaScript-Anwendungen zu schaffen.

Zur Demonstration des Features haben die Entwickler die Web Worker Fountains online gestellt. Dabei wird jede einzelne Fontäne in einem eigene Thread berechnet. Man kann die Anzahl der Fontänen und die Beleuchtung auswählen, dafür wird allerdings Channel Messaging benötigt, das z.B. Firefox 5 nicht unterstützt.

Fireflies Test Drive

Eine andere Demo ist der Fireflies Test Drive. Hier werden HTML5 Video und Audio, Canvas und CSS3 kombiniert, da man bei Microsoft der Meinung ist, dass Entwickler mehrere Technologien gemeinsam verwenden werden und der Internet Explorer 10 sie schon jetzt gut verbindet. Beweisen sollen das, die eingeblendeten Frames in der Sekunde, die der Browser darstellen kann.

Sicherheit und Positioned Floats

Auch Sicherheit wird im Internet Explorer 10 groß geschrieben, so wird HTML5 Sandbox und iFrame Isolierung unterstützt.

Mit dem CSS3 Positioned Floats soll es möglich sein Websites aufwendiger zu gestalten. Die gemeinsam von Microsoft und Adobe entwickelte Technologie ist bisher noch kein W3C-Standard, um das zu werden müssen auch die anderen Browserhersteller die Technik unterstützen.

Man kann alle Features auf der Internet Explorer 10 Test Drive Website testen.

HTML5 Test

Auf sich auf der HTML5-Testseite zeigt, schneidet der Internet Explorer 10 schon besser ab als die aktuelle Version des Microsoft Browser, jedoch immer noch schlechter als alle anderen relevanten Mitbewerber. Der Internet Explorer 10 soll mit Windows 8 ausgeliefert werden und besitzt die gleiche HTML5 Engine die man in den Demos des Betriebssystems sehen konnte. Wer den Browser testen möchte, kann ihn hier herunterladen. (soc)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Microsoft will mit dem Internet Explorer 10 die Konkurrenz einholen

  • Die Web Worker Fountains zeigen wie gut sich IE10 und HTML5 verstehen
    foto: microsoft

    Die Web Worker Fountains zeigen wie gut sich IE10 und HTML5 verstehen

  • Sicherheit ist ebenfalls ein wichtiges Kapitel
    foto: microsoft

    Sicherheit ist ebenfalls ein wichtiges Kapitel

  • Mit den Positioned Floats sollen Websites besser aussehen
    foto: microsoft

    Mit den Positioned Floats sollen Websites besser aussehen

Share if you care.