Ferienzeit ist Sanierungszeit an heimischen Schulen

30. Juni 2011, 11:22
posten

BIG investiert 80 Millionen Euro in Instandhaltung der Schulgebäude - In Großprojekte fließen 544 Millionen Euro

Für die Bundesimmobiliengesellschaft sind die demnächst startenden großen Ferien an Österreichs Schulen das Startsignal für umfangreiche Bau- und Erhaltungsarbeiten an und in den heimischen Schulen. 680 Schulgebäude besitzt die BIG, die sie an das Unterrichtsministerium vermietet.

Als Eigentümer ist die BIG für die Instandhaltung verantwortlich, und bei Schulgebäuden ist die Abnutzung naturgemäß hoch. "Um die Belastungen für Lehrer und Schüler während der Schulzeit so gering wie möglich zu halten, werden auch hier bestmöglich die aufwendigsten Arbeiten während des Sommers erledigt", erklärt Hans-Peter Weiss, Geschäftsführer der BIG, in einer Aussendung.
Investiert werden heuer österreichweit rund 80 Millionen Euro in die Instandhaltung, vier Fünftel davon in den Sommerferien. Hauptaugenmerk sind Gebäudesicherheit, Brandschutz, E-Sicherheit sowie barrierefreie Erschließungen laut Behindertengleichstellungsgesetz.

41 Großprojekte

Bundesweit sind derzeit aber auch 41 Schul-Großprojekte, Neubauten und Generalsanierungen, im Laufen, das Investitionsvolumen beträgt rund 544 Millionen Euro. Bei diesen Großprojekten bedarf es vor Baubeginn eines unterschriebenen Mietvertrages. "Die BIG finanziert also das Projekt und refinanziert sich nach Fertigstellung und Übergabe durch laufende Mieterlöse", so Weiss.
In Wien fahren die Bagger erstmals an BRG Diefenbachgasse und HAK Polgarstraße auf. Vor kurzem fand außerdem in St. Pölten der Spatenstich zur 58 Millionen Euro teuren Modernisierung von HAK und HTL statt, und in Schwechat wird das Bundesgymnasium erweitert.

Im Westen Österreichs marschieren die Bautrupps am BG Kufstein und beim BG Bregenz in der Gallusstraße auf. Und auch in Linz wird gebaut: Das BRG Hamerlingstraße wird erweitert und saniert. (red)

  • 22 Millionen Euro fließen in Erweiterung und Sanierung der BHAK/BHAS Polgarstraße in Wien-Donaustadt, geplant von sglw architekten.
    bild: big/sglw architekten

    22 Millionen Euro fließen in Erweiterung und Sanierung der BHAK/BHAS Polgarstraße in Wien-Donaustadt, geplant von sglw architekten.

  • In Salzburg wird im Auftrag der BIG die HTBLA Itzlinger Hauptstraße um 19 Millionen Euro von der Kleboth.Lindinger ZT-GmbH saniert und erweitert.
    bild: big/kleboth & lindinger zt gmbh

    In Salzburg wird im Auftrag der BIG die HTBLA Itzlinger Hauptstraße um 19 Millionen Euro von der Kleboth.Lindinger ZT-GmbH saniert und erweitert.

Share if you care.