Die beliebtesten Reiseziele des Kontinents

Wo die Lieblingsdestinationen Weltweit liegen haben wir vor einer Woche gezeigt. Diesmal sehen wir uns an, wo die bliebtesten Europaziele liegen

-> derStandard.at/Reisen auf facebook.

Bild 1 von 26»
foto: apa

Vergangene Woche haben wir die beliebtesten Reiseziele der Welt vorgestellt, die auf TripAdvisor gewählt wurden. Gewonnen hat diese Wertung Kapstadt. Diesmal sehen wir uns die Top-Europaziele an.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 72
1 2
Enttäuschende Platzierung Wiens

Die Reihung in der Gegend von Rejkavik oder Krakau ist schon ernüchternd und trifft nicht das Selbstbild das viele Wiener von Ihrer Stadt haben.

Und da nicht nur die Anzahl und die Qualität der Sehenswürdigkeiten zählen, sondern auch Atmosphäre, Sympathie, Freundlichkeit, Image und Postitionierung schaut es auf einmal nicht mehr so gut aus.

Man sollte die Fremden eben nicht hassen sondern als Gäste begreifen, viel freundlicher sein und bessere Werbung und Imagepflege machen.

Die beliebtesten Reiseziele des Kontinents

Ich könnte nicht sagen, wo es bisher am Schönsten war. Ich war mit meinem Motorrad schon an vielen Orten, von Northumberland bis südliches Sardinien.

So viele Orte haben mich beeindruckt, an so vielen Orten wollte ich bleiben...

"Paris ist von Wien aus leicht zu erreichen".
Tolles Argument.

wer bezeichnet das islandpferd bitte als pony !?

Nicht nur das - das sind auch noch dazu "wilde" Ponies ;-) Man lernt anscheinend nie aus.

Wien: Eine Stadt zerstört sich selbst

Prag liegt ganz vorne, Wien hinten. Was ist in Wien falschgelaufen? Citypflasterung, Zerstörung von Grunderzeitfassaden durch Schaufenster, Dachausbauten, Chipperfield Betonbau in der Kärtnerstraße,

Glaubt irgendjemand, dass einen Chinesen der Chipperfield-Bau gefällt? Wenn er Stahl-Glas will, fährt er gleich nach Singapoure. Der Denkmalschutz braucht ein stärkeres Gewicht in Wien.

...ja, da hat er leider Recht! Wien verliert den Charme. leider...

Schwer zu sagen. Ich komme nicht aus Wien bereise es aber immer wieder gerne. Von der Anzahl der Sehenswürdigkeiten her finde ich kann sich Wien eher mit London, Paris, Istanbul oder Rom messen, während ich Budapest oder Prag weiter hinten reihen würde.

Mich wundert, dass die zur Stadt mutierte Mozartkugel Salzburg nicht aufscheint...

nachtleben in amsterdam einzigartig?

also dass soll mir mal einer genauer erklaeren...

um 4-5 werden da gnadenlos die gehsteige hochgeklappt, auch in den clubs, afterhours gibts nur in ausnahmefaellen und anstaendige clubs gibts sowieso nur 2 oder 3.

Da laesst sichs in Wien definitiv besser abfeiern.

wieviel zahlt tripadvisor fuer diese anzeige?

worauf basiert dieses ranking?

normalerweise muesste da malle auf platz eins kommen, dicht gefolgt von der costa del sol, costa brava und der algarve

capri vor sardinien????

ein ranking des massentourismus

letzlich ein ranking der massen. ehrlich gesagt wer will schon freiwillig dort hin wo alle anderen sind ?!

alle

weil sonst kommt ja keine masse zustande. logisch.

Doppelt gemoppelt.

Amalfiküste (Platz 19) und Positano (Platz 25) sind ja jetzt nicht so weit auseinander.

Und wo bleiben die schönen Männer?

was hättest du denn gerne?

Große Städte als Publikumsmagnet

Ich steh mehr auf die kleinen Orte.
<a href="http://erfolg.org/landhaus-... t;Landhaus Apulien</a>Das is wovon ich träume.

Ja ist schön dort

waren jahrelang im Urlaub, es ist nur ein wenig weit.

wien ist sicher eine Reise wert

für ein wochenende, von mir aus eine woche oder zwei.
aber nur eine urlaubsreise
leben möchte ich dort keineswegs

Und warum wenn ich fragen darf?

Als Wiener denke ich mir das auch öfters.

ich hab schon zwei mal für einige jahre in wien gelebt. jetzt bin ich wieder weg und möcht dort kein drittes mal mehr meine fixen zelte aufschlagen.

ich mag die stadt sehr zum wöchentlich oder alle zwei wochen mal hinfahren, dinge erledigen, spaß mit freunden haben, ... aber zum leben fehlt mir dort vor allem eines: lebensfreude der menschen.

immer wenn man von außen nach wien reinkommt und sich die gesichter ansieht, könnte man glauben, es fand grad ein massenbegräbnis statt. dann trifft man ständig auf grantler, die wegen jeder kleinigkeit herumsudern, als wär's der weltuntergang. das "zaht" einen auf die dauer runter. und dann schaut man auch aus wie ein trauergast. das leben ist wo anders "easier".

Da ist was dran....

....die Menschen sind sehr unfreundlich. Darüber hat sich auch mal eine Freundin aufgeregt als sie in Wien war.
Weiteres minus für Wien ist ,dass die Menschen anderen Kulturen gegenüber nicht offen sind und sie als Bedrohung ansehen.
Ein Plus ist das es eine relativ kleine Großstadt ist und hohe Lebensqualität hat ohne viel Menschenmassen und den Problemen die damit zusammenhängen.

seit ich in ny lebe habe ich wien schaetzen gelernt

in welchen punkten?

Posting 1 bis 25 von 72
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.