Der Heurige für 25 Eurige

28. Juni 2011, 17:19
164 Postings

Wo die Vegetarierin nicht nur über den Gemüseteller und Löwenzahn mit Vanillegeschmack staunt - Schmeck's bittet um Tipps: Ihre liebste Buschenschank für sonnige Tage

Schon lange nicht mehr über Weinpreise gemeckert in dieser kleinen dreckigen Konsum-Kolumne. Dahin die Zeiten der Erregung über "Hauswein" um 7,50 das Glas? Abgestumpft und eingekocht vom gastroönologischen Komplex? Wenn der Fidler so auslässt, haben wir ja immer noch unsere Vegetarierin zum Wundern.

Roh die Kost

Freitagabend, Sonne, doch kein Entkommen aus den Stadtgrenzen, also wenigstens Garten. Und Grinzing. Grinzing, weil Herr Holzer schon schwärmte von der neuen Buschenschank des Immobilienmultis und Nebenerwerbsweinmachers Lenikus. Tatsächlich fein unter der Uralt-Eibe (? - eine biologische Vermutung des Universaldilletanten), angenehm unprätenziös und einfach. Überraschend einfach.

Basic as can be der Gemüseteller - gewiss bio, gewiss alte Sorten, aber halt eine Zucchini, eine Feldgurke, Paprika, Paradeiser, gewaschen und fertig. Die Vegetarierin fand dafür 6,50 überraschend. Aber was hatte sie, die sich da ja auskennen sollte, von einem Gemüseteller erwartet? Als Beipacktext stand zudem auf der Karte: "Reise durch die Vielfalt der Aromen von frischem Gemüse".

Löwenzahn im Barrique

Aromatisch etwas vielfältiger, weil überraschender, schien mir mein Grünzeug im Glas: Löwenzahnsirup, angenehm unpickig und fein. Aber wussten Sie, dass Grinzinger Löwenzahn stark nach Vanille schmeckt? Wird ja doch nicht im Barrique ausgebaut sein, oder?

Mein Teller vom Schinken mit Senf und Brot hielt im Wesentlichen, was er versprach, Loipersbacher Rohschinken, Hammerfleisch und Beinschinken, sehr fein, sollte man jedenfalls in großer Variante (9,80) nehmen. Die Käse (kleine Variante, 6,20) aus Österreich ebenfalls eine Pracht. Für eine Vorstellungsrunde leider zu rasch weg. Vom eingelegten Gemüse, vom Senf, vom wunderbaren Brot kann ich auch nur Gutes berichten. Und erst vom Wein.

Welt-liner!

Gut, der Weißburgunder war selbst mir ein bisschen zu knochentrocken, vielleicht auch nur nach dem fruchtigen Gemischten Satz. Sehr schön der Riesling, lassen Sie sich nur nicht von der Warnung des höchsten Restzuckers abschrecken! Aber vernünftigerweise greift man zum Veltliner (stolz verweist man auf die Wiener Landes-Goldmedaille, die auch Burgunder und Riesling erhielten, allesamt vom Bisamberg). Die Vegetarierin wollte ihn gar nicht mehr loslassen. Hat sie mich jemals genötigt, zu fragen, was denn die Flasche kostet?

Wenn sie welchen mitnehmen wollte, dann nicht lange: 21 Euro über die Gasse, 25 Euro im Lokal, 4,30 das Achtel. Da wirkte sie etwas überrascht. 

Aber, wende ich jetzt gelassen ein: Der durchaus angenehme Gemischte Satz liegt bei 2,40 pro Glas. Aber der schmeckte ihr halt nach dem Veltliner nimmer. Auch das kann ich verstehen.

PS: Wo wir schon beim Thema Buschenschank sind, könnte ich eigentlich den Kieslinger loben. Aber das ist vielleicht ein bisschen weit hergeholt von Grinzing. Demnächst mehr dazu.

UserInnen, bitte!

Und wenn schon von Alternativen zur feinen Lenikus-Schank die Rede ist: Verraten Sie uns Ihren liebsten Heurigen, Ihre liebste Buschenschank (für Steirer: Ihren liebsten Buschenschank)? Sachdienliche Hinweise erbeten!

Schmeck's ist keine professionelle Lokalkritik. Harald Fidler und Freunde schildern hier ihre Erlebnisse beim Essen und Trinken. Als Dilettanten im Wortsinn: Laien, Amateure, Nichtfachleute, die eine Sache um ihrer selbst willen ausüben - also zum reinen Vergnügen. Was nicht immer gelingt.

  • Grüner Veltliner, grüner Gastgarten, beide sehr fein. Und, Suchbild: eine sehr freundliche Kellnerin
Buschenschank am Grinzinger SteigGrinzinger Steig 1 - 31190 Wien0650/516 31 52
Viele Platten, ordentlich Wein, Löwenzahnsirup, Wasser: 67,30
    harald fidler

    Grüner Veltliner, grüner Gastgarten, beide sehr fein. Und, Suchbild: eine sehr freundliche Kellnerin

    Buschenschank am Grinzinger Steig
    Grinzinger Steig 1 - 3
    1190 Wien
    0650/516 31 52

    Viele Platten, ordentlich Wein, Löwenzahnsirup, Wasser: 67,30

  • Schinken- und Gemüseteller unter fordernden Lichtverhältnissen
    harald fidler

    Schinken- und Gemüseteller unter fordernden Lichtverhältnissen

  • Eingelegtes Gemüse mit einem Pflichtprogrammpunkt des Heurigenbesuchs: gefüllter Paprika
    harald fidler

    Eingelegtes Gemüse mit einem Pflichtprogrammpunkt des Heurigenbesuchs: gefüllter Paprika

  • Das wäre jetzt die mutmaßliche Eibe
    harald fidler

    Das wäre jetzt die mutmaßliche Eibe

  • Käse, klein, gut, sehr gut
    harald fidler

    Käse, klein, gut, sehr gut

  • Und zum Schluss noch einmal ein Bild für die Vegetarierin und ihre Freunde
    harald fidler

    Und zum Schluss noch einmal ein Bild für die Vegetarierin und ihre Freunde

    Share if you care.