Orchestrale Klangwelten im Duo-Prisma

17. Juni 2011, 19:40
2 Postings

Eine Jazz-Weltgröße kehrt heim: Gitarrist Bjarne Roupé und Pianist Per Salo präsentieren Michael Mantlers neuen Werk-Zyklus "For Two"

Wien - Seit seinem letzten Österreich-Gastspiel, dem dreitägigen Porträt im Wiener Porgy & Bess, sind nicht einmal fünf Jahre vergangen. Für Michael Mantler, der einmal als "berühmtester unbekannter Musiker Österreichs" apostrophiert wurde, ist das beinahe schon stammgastverdächtig. Denn der Name des in St. Pölten aufgewachsenen Komponisten und Trompeters, der 1962 im Alter von 19 Jahren Österreich verließ, um in Boston Trompete zu studieren, ist als einer der wenigen Europäer tief in der Jazzgeschichte verankert. Dennoch: Trotz eines facettenreichen OEuvres sind und waren Mantlers Österreich-Gastspiele stets rare Ereignisse.

Michael Mantler, das ist derjenige, der 1964 an der berühmten October Revolution in Jazz mitwirkte und binnen kürzester Zeit in die innersten Kreise der New Yorker Improvisationsavantgarde vorstieß. Mantler spielte in der "Unit" von Cecil Taylor, er heiratete Carla Bley und initiierte mit anderen das "Jazz Composer's Orchestra", mit dem er 1968 Einspielungen u. a. mit Don Cherry und Pharoah Sanders verantwortete.

Doch das ist Schnee von gestern: Mantler ist längst zum Komponisten avanciert, dessen Arbeit mit dem Etikett "Jazz" nicht mehr zu fassen ist. Man erinnere sich etwa an die 1988 veröffentlichte Orchesterproduktion Many Have No Speech mit Marianne Faithfull, Jack Bruce und Robert Wyatt. Oder an die 2000 erschienene One Symphony, ein auskomponiertes Orchesterstück. Das aktuelle Projekt For Two (ECM) bietet die kleinste Mantler-Besetzung, die es je gab: Der 67-Jährige komponierte eine Serie von dialogisch angelegten Stücken für E-Gitarre und Klavier, interpretiert von Bjarne Roupé und seinem dänischen Landsmann Per Lalo: Duo-Musik als Kondensat eines orchestral denkenden Komponistengeistes. (Andreas Felber / DER STANDARD, Printausgabe, 18./19.6.2011)

19. 6., Porgy & Bess,  01/512 88 11.  21.00

  • Jazz-Größe und Orchesterkomponist Michael Mantler (67) zieht es gelegentlich zurück in seine österreichische Heimat.
    foto: valentin/ecm

    Jazz-Größe und Orchesterkomponist Michael Mantler (67) zieht es gelegentlich zurück in seine österreichische Heimat.

Share if you care.