Word-Add-In von Microsoft hilft beim Gendern

17. Juni 2011, 13:43
344 Postings

Kostenloses Open Source-Tool unterstützt bei Texten mit gendersensibler Schreibweise

Microsoft Österreich hat gemeinsam mit Gabriele Heinisch-Hosek, Bundesministerin für Frauen und öffentlichen Dienst, ein Tool für Office Word vorgestellt, das beim Verfassen von Texten in geschlechtsneutraler Schreibweise hilft. Das Tool ist nach Angaben des Konzerns weltweit das erste in dieser Form.

Open Source

Das gemeinsam von Microsoft und rubicon informationstechnologie entwickelte Tool erweitert das Office-Menü um einen Ribbon. Nutzer und Nutzerinnen erhalten nach Fertigstellung eines Textes Vorschläge zu weiblichen und männlichen Endungen, Titeln sowie Fachausdrücken. Das Tool steht unter einer Open Source-Lizenz kostenlos als Installationspaket sowie als kompilierbarer Code zum Download zur Verfügung. 

Sprache schafft Realität

"Sprache ist nicht nur Kommunikationsmittel, sie schafft Realität. Und in dieser Realität müssen Frauen und Männer gleichermaßen sichtbar sein", so Heinisch-Hosek. Das Tool werde daher ab sofort auch im Bund eingesetzt. (red)

  • Bundesministerin Heinisch-Hosek: "Sprache ist nicht nur Kommunikationsmittel, sie schafft Realität."
    foto: standard/cremer

    Bundesministerin Heinisch-Hosek: "Sprache ist nicht nur Kommunikationsmittel, sie schafft Realität."

Share if you care.