Fernsteuerung für Aibo per E-Mail

20. Mai 2003, 14:47
posten

Zusatzapplikation soll Einsatzgebiet des Roboters erweitern

Zum vierten Geburtstag seines Roboterhundes Aibo bringt Sony Entertainment Robot eine Zusatzapplikation für die Fernsteuerung des künstlichen Vierbeiners per E-Mail heraus. Aibo Eyes erlaubt es dem Besitzer die integrierte Kamera des Blechköters per E-Mail-Befehl zu aktivieren. Der Roboter fertigt so ein JPEG von seiner Umgebung an und sendet das Bild dann an den PC oder das tragbare Endgerät des Benutzers.

Aibo Messenger-Software

Die Applikation erweitert auch die Funktionen der Aibo Messenger-Software. So kann der Roboter mit der Software auf E-Mailkommando vorher aufgenommene Audio-Nachrichten oder im Speicher des Aibo befindliche Musikstücke abspielen. Die Software setzt allerdings voraus, dass der Roboter mit einem WLAN-Modul ausgestattet ist. Aybo Eyes wird in den USA für rund 120 Dollar angeboten.

Mehr Einsatz

Sony will mit seiner Zusatzsoftware das Einsatzgebiet des Aibos weiter ausdehnen. Der Roboter soll nicht mehr als reines Spielzeug gesehen werden, sondern zunehmend auch für Kommunikationsaufgaben oder andere praktische Anwendungen wie die Überwachung von Wohnungen eingesetzt werden. Neben Aibo Eyes hat Sony zum vierten Jahrestag seines Roboter-Hundes auch ein eigenes blaues Jubiläumsmodell auf den Markt gebracht. Abgesehen von der Farbe unterscheidet es sich aber kaum von früheren Modellen und ist für 1.200 Dollar zu haben. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.