Giorgio Armani

22. Mai 2003, 22:41
posten

Theaterregisseur Robert Wilson hat 500 Armani-Kreationen in Szene gesetzt. Die Berliner Ausstellung in der Neuen Nationalgalerie trägt den schlichten Titel "Giorgio Armani"

foto: ellen labenski/giorgio armani, woman’s evening
Bild 1 von 6

"Der Platz für eine spärlich bekleidete Frau ist das Schlafzimmer", hat Giorgio Armani einmal gesagt. Der italienische Modedesigner zieht seine Frauen deshalb am liebsten "richtig" an. Bei dem 68-jährigen Grandseigneur der Mode bedeutet das elegante Kostüme und Sakkos für die Business-Lady, sportlich-kühle Kleider für den Stadtbummel und feenhafte, reich bestickte Roben für den Abend. Für Männer mit Stil entwirft Armani ebenso raffiniert wie perfekt geschnittene Anzüge aus edlen Stoffen.

Share if you care.