Österreichische Projekte am World Education Market in Lissabon

19. Mai 2003, 14:16
posten

Internationale Messe verbindet universitäre Forschung und Multimedia-Produktion

Von 20. bis 23. Mai 2003 findet in Lissabon der "World Education Market", eine der größten internationalen Fachmessen zu den Themen Lehre und Bildung, statt. Der Themenkonstellation entsprechend nehmen daran Vertreter universitärer Forschung und Lehre ebenso teil wie Hersteller aus dem Software- und Multimedia-Bereich.

Das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur ist ebenfalls vertreten und präsentiert eine Reihe von Projekten im Rahmen der Schwerpunkte "Neue Medien in der Lehre an Universitäten und Fachhochschulen", "eScience" und "eLearning".

Beispiele

E-Learning ist beispielsweise im Rahmen des Projektes Offener Hochschulzugang im Fernstudium verwirklicht - hier werden Module ausgewählter Kurse aus geistes- und sprachwissenschaftlichen Fächern (zum Beispiel Latein) in multimedialen Lernräumen angeboten.

Die Initiative Neue Medien in der Lehre wiederum bemüht sich um das Zusammenspiel von Lehre und Präsentation, um einerseits die Qualität der Wissensvermittlung zu erhöhen, andererseits aber auch (nationale und internationale) Wissenspools miteinander zu verknüpfen. Ein Förderprogramm im Rahmen der Initiative unterstützt die Entwicklung von Software-Applikationen für den Einsatz in der Lehre an Universitäten und Fachhochschulen. (red)

  • Artikelbild
    logo: world education market
Share if you care.