Die "La Stone Therapie"

4. Juni 2003, 16:51
posten

Die Reflexzonen des Körpers durch punktuell zugeführte Wärme zu stimulieren, führt zu tiefer Entspannung und Regeneration ...

Die La-Stone-Therapie wurde kreiert von Mary Dolores Nelson einer Heilmasseurin aus Tucson USA und entspringt unter anderen indianischen Heilweisen. Diese außergewöhnliche Methode bedient sich bis zu 40, unterschiedlich großen, warmen Lavasteinen und beruht darin, diese auf die Energiepunkte des Körpers zu verteilen. Sie lockern so die Muskulatur, fördern die Durchblutung und wirken sehr entspannend. Eine anschließende Massage mit diesen steinigen Knetwerkzeugen rundet dieses Anwendungsritual ab.

Behandlungen mit heißen Steinen, hat es auch bereits im alten China gegeben. Schon ca. 200 Jahre vor Christus wurde müde Muskulatur mit heißen Steinen wieder belebt. Die Lavasteine wurden dazu in einem Wasserbad auf 60 bis 70 Celsius erwärmt und dann auf die Energiezentren (Chakren) des Körpers verteilt, das heißt auf Bauch, Stirn, Hände, Rücken, Kniekehlen und auch zwischen die Zehen. Durch das Gleiten in eine die tiefe Entspannung werden zusätzlich auch die "Selbstheilungskräfte" des Körpers aktiviert. (Quelle: Tiscover)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.