kino.to: Nun auch Movie2k.to und weitere Sites offline

14. Juni 2011, 14:58
90 Postings

Laut Pressemeldungen ist Ursache derzeit noch unklar

Vergangene Woche sorgte eine Razzia gegen das Filmportal kino.to für weltweite Schlagzeilen. Dabei wurden (teilweise) vorübergehend 13 Beschuldigte festgenommen - der WebStandard berichtete.  Auf der Website fand sich eine Sammlung von Links, die auf Videostreams, u.a. von aktuellen Kinofilmen, auf anderen Webseiten verwiesen. 

Movie2k.to

Allerdings war das Angebot nicht das einzige im Netz. Zahlreiche andere Websites bieten ein ähnliches Angebot. Allerdings sind nun auch Movie2k.to und weitere Streaminghosterseiten nicht mehr online. Dies meldet heise.de am Dienstag. Die Ursache dafür ist derzeit noch unklar. U.a. wird eine dDoS-Attacke vermutet.

Sperre für UPC-Kunden


Vor einigen Wochen setzte der Vereins für Antipiraterie gerichtlich durch, dass kino.to für Kunden Providers UPC nicht mehr erreichbar war. Zahlreiche User wichen danach auf kino.to-ähnliche Angebote aus. (red)

  • Artikelbild
    foto: standard/newald
Share if you care.