Holpriger Start im Netz: Telekom Austria wird A1

14. Juni 2011, 10:20
284 Postings

Neue Website kämpfte mit technischen Problemen - was auf Facebook und Twitter für zahlreiche Kommentare sorgte

Telekom Austria-Chef Hannes Ametsreiter treibt das Zusammengehen von Festnetz und Mobilfunk weiter voran. Seit Dienstag tritt das Unternehmen für die Kunden unter der Dachmarke A1 auf, die bisher dem Handygeschäft vorbehalten war.

Böse Kommentare im Netz

Der Start der neuen Marke startete allerdings holprig. So war die neue A1-Website, nach technischen Problemen, nicht erreichbar - was auf Facebook und Twitter für zahlreiche Kommentare sorgt.

Ein komplexes System mit vielen Schnittstellen

"Die Zusammenführung der beiden Internetauftritte ist ein komplexes System mit vielen Schnittstellen. Dazu kommt noch das große Interesse an der neuen Seite", so A1-Sprecherin Dandrea-Böhm auf Anfrage. Die neue Seite war gegen 15:20 erreichbar.

Die börsenotierte teilstaatliche Telekom hat ihre beiden Geschäftsbereiche Festnetz und Mobilfunk zusammengeführt um besser "alles aus einer Hand" anbieten zu können. (APA/red)

Link

A1

  • Die neue A1-Webseite kämpfte am Dienstag mit technischen Problemen

    Die neue A1-Webseite kämpfte am Dienstag mit technischen Problemen

Share if you care.