Boxee: Freies Mediacenter verspricht neue Updates

14. Juni 2011, 09:57
14 Postings

Auch Windows, Linux und Mac-Versionen sollen wieder aktualisiert werden - Boxee Box aber im Vordergrund

Seine Anfänge nahm das freie Mediacenter Boxee ursprünglich als - XBMC-basierte - Software für konventionelle Desktop-Rechner. Seit rund einem Jahr ist diese Ausgabe von Boxee aber deutlich in den Hintergrund geraten, konzentriert man sich beim Hersteller nun doch voll und ganz auf die eigene Hardware namens "Boxee Box".

Update

Entsprechend veraltet ist die aktuell zum Download stehende Version von Boxee, vergleicht man sie mit der Firmware für die "Box". Dies soll nun aber bald ein Ende haben, wie das Unternehmen in einem Blog-Eintrag verspricht: Derzeit arbeite man an neuen Boxee-Updates für Windows, Linux und Mac OS X, die dann im Herbst zum Download gestellt werden sollen. Zu den Neuerungen sollen dann unter anderem ein überarbeitetes Interface, ein stark aktualisierte Browser und eine verbesserte Wiedergabe von lokalen Dateien gehören.

Gründe

Den Grund für die langen Verzögerungen bekennt man bei Boxee recht freimütig: Die Arbeiten an der Boxee Box hätten es nötig gemacht, sämtliche Entwicklungsressourcen auf diese Plattform zu konzentrieren. Immerhin habe man hier ein vollständig neues System - auf Linux-Basis - kreieren müssen, was eine nicht zu unterschätzende Herausforderung gewesen sei.

Entwicklung

In Zukunft sollen die Download-Varianten von Boxee wieder deutlich öfter mit Updates versorgt werden, und so auch aktueller bleiben. Klar sei aber auch, dass die in Kooperation mit D-Link erstellte Boxee Box weiterhin im Fokus der eigenen Bemühungen bleibe, hier die Aktualisierungen also immer als erstes kommen werden. (red, derStandard.at, 14.06.11)

  • Artikelbild
    grafik: boxee
Share if you care.