Privatisiert die ÖBB und Österreichs Berge gleich dazu!

Die ÖVP will wieder privatisieren. Offenbar brauchen Grasser, Meischberger und Strasser dringend Kohle

FS Misik diese Woche mit folgenden Themen:

1. Eva Glawischnigs Instinkt für die wichtigsten Themen: Nachdem man von der "Grünen"-Parteichefin ja lange nicht gar so viel gehört hat, meldet sie sich jetzt mit der Forderung nach einem Verbot von Zigarettenautomaten zurück. Naja. Da draußen tobt eine Finanzkrise, es gibt wichtige Fragen in der Steuerpolitik, wie man unsere Gesellschaft funktionstüchtiger und gerechter machen könnte, wäre auch ein lohnendes Thema, Griechenland droht die Pleite, mit dem Euro gibt es auch Probleme und die FPÖ liegt in manchen Umfragen schon auf Platz eins. Und die "Grünen" kämpfen gegen Zigarettenautomaten. Es ist zum Heulen.

2. Diplomatische Krise zwischen Österreich und der Türkei. Österreicher und Türken, da haben sich zwei schnell beleidigte Leberwürste gefunden. Der türkischen Diplomatie kann man einen Vorwurf nicht ersparen: Sie hätten sich sagen können, wir sind gescheiter, wir sind nicht so deppert wie die Österreicher. Haben sie aber nicht gesagt. Sie haben gesagt: Wir sind genauso deppert wie die Österreicher. Die Chronik einer Farce.

3. Maria Fekter will jetzt also die ÖBB privatisieren. Na, das kann ich verstehen. Schließlich brauchen der Strasser, der Grasser, der Meischberger und die anderen Unschuldsvermutungslämmer dringend Kohle.

Share if you care