Spieleanbieter Codemasters und Epic Games gehackt

13. Juni 2011, 11:41
5 Postings

Kunden werden aufgefordert Passwörter zu ändern – Codemasters.com offline

Nach den weitreichenden Hacker-Angriffen auf Sony und Square Enix sind nun auch weitere Spieleanbieter Ziel solcher Attacken geworden. Anfang Juni wurde der britische Spiele-Publisher Codemasters gehackt, laut BBC seien zehntausende Kunden betroffen. Das Unternehmen musste seine Dienste aus Sicherheitsgründen offline nehmen. Auch Spieleanbieter Epic Games berichtet laut Golem von Hacker-Angriffen.

Zahlungsinformationen nicht betroffen

Bei der Attacke auf Codemasters sollen sich Unbefugte bereits Anfang Juni Zugriff auf Namen, Adressen, Telefonnummern und Geburtsdaten der Nutzer sowie Passwörter, IP-Adressen, Xbox Live Gamertags und Bestellinformationen auf dem Download-Shop verschafft haben. Zahlungsinformationen seien allerdings laut Unternehmen nicht betroffen. Codemasters habe die kompromittierten Dienste und die Website offline genommen, nachdem der Hacker-Eingriff bemerkt worden war.

Passwort ändern

Ob der oder die Hacker tatsächlich Kundendaten gestohlen hat und wieviele Nutzer genau betroffen sind, ist nicht bekannt. Nutzer werden in E-Mail-Benachrichtigungen des Unternehmens sicherheitshalber aufgefordert ihre Passwörter zu ändern. Zudem sollten sie Passwörter zu anderen Diensten ändern, wenn es sich dabei um dieselben Login-Daten wie bei den Codemasters-Accounts handelt. Die Website codemasters.com bleibt aus Sicherheitsgründen vorerst offline, Nutzer werden stattdessen auf die Facebook-Seite weitergeleitet.

Passwörter bei Epic Games zurückgesetzt

Auch Epic Games geht davon aus, dass verschlüsselte Passwörter und E-Mail-Adressen der Kunden bei dem Hack gestohlen wurden. Aus Sicherheitsgründen hat sich das Unternehmen daher entschieden, die Passwörter zurückzusetzen. (red/derStandard.at, 13. Juni 2011)

  • Bodycount-Publisher Codemasters wurden neben Sony, Square Enix und nun auch Epic Games Ziel eines Hacker-Angriffs
    screenshot: codemasters

    Bodycount-Publisher Codemasters wurden neben Sony, Square Enix und nun auch Epic Games Ziel eines Hacker-Angriffs

Share if you care.