"Guten Tag, Herr Reichskanzler!"

Der Gatte der englischen Königin Elizabeth II. hielt sich Zeit seines Lebens zwar an das royale Protokoll, aber nicht immer an die Regeln des guten Geschmacks – Anlässlich seines 90. Geburtstags präsentieren wir ein Worst-of seiner kuriosesten Sprüche

Bild 1 von 11»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters

"Sie können noch nicht lange hier sein, denn Sie haben noch keinen Bierbauch." Zu einem Engländer in der ungarischen Hauptstadt Budapest.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 247
1 2 3 4 5 6
bitte um Rat, ob dieser Witz politisch korrekt ist:

...füllige Damen und Herren wagen sich in Florida nicht mehr an den Strand, da sie von Umweltschützern sofort ins Meer gezogen werden.....

Er sagt einfach was er sich denkt. Ich mag ihn.

Gründer der "Monty Pythons"?

Kann es sein, dass Prinz Philipp der heimliche Gründer der "Monty Pythons Group" ist?
Ach ja, mein Favorit: ....Sie sehen aus, als ob Sie gerade zu Bett gehen......

DIESER

Sager ist echt der Beste!!! ;))

Die meisten seiner Sprüche

würden hier in diversen Foren grüne Balken ernten!

Mein Favorit ist der mit den terrischen Jugendlichen neben der Steel-Drum-Band! Köstlich!

Ein lustiger Kerl mit einem skurrilen Humor.

Man merkt die deutschen Wurzeln.

man merkt eher...

...das über die generationen betriebene im-kreis-heiraten *fg*

"Sie haben Moskitos. Ich habe die Presse"

ich mag den kerl

erratum

"Das sieht aus wie von einem Indianer installiert"

Nicht Indianer, sondern Inder. Da ging es um einen Sicherungskasten bei dem Kabel in sämtlichen Farben raushingen und der sonst nicht gerade neuwertig erschien - deswegen indisch.

"I am nothing but a bloody amoeba"

.
was ist daran wirr?

political uncorrectness

es ist meiner ansicht nach wirklich erschreckend wie sehr es offenbar als charmant betrachtet wird, wenn jemand rassistische und verallgemeinernde aussagen von sich gibt.

noch erschreckender finde ich, dass das eintreten gegen verallgemeinerung und alltagsrassismus verniedlichend als nervende PC betrachtet wird, genau so wie man mal schnell von jemandem als gutmensch lächerlich gemacht wird, wenn man zb bedenken an einer todesstrafe für sexualstraftäter äußert.

rassismus und verallgemeinerung sind vielen usern offenbar charmant.
natürlich, wer will sich schon sagen lassen er würde alltagsrassimus betreiben "nur" weil er sich in blöden witzen über wiener, steirer, ungarn, polen, deutsche, schweizer, chinesen oder eben inder lustig macht?

Richtig. Aber primitive Schenkenklopfer sind in Österreich leider sehr beliebt, egal ob es um Philip oder um Strache geht. Wer bei primitiven Sprüchen nicht mitgrunzt gilt als humorlos - als ob schlechter Geschmack humorvoll wäre.

ihnen muss ja unglaublich fad sein...

Hmmm entweder sind sie Deutscher, oder ein Pole hat ihnen den Humor gestohlen :/

Wissen sie, genau wegen solcher Wortspenden wie den ihrigen ist es ziemlich hip geworden, die eigene Intellektualität durch das Mißachten der PC zur Schau zu stellen.
;-)

es geht doch gar nicht um PC. es soll ja nicht so sein dass vorurteile und rassistische äußerungen unterdrückt werden weil sie nicht politisch korrekt sind, sondern weil es einfach absolut witzlos ist sich über vermeintliche äußerlichkeiten lustig zu machen.

Die Kurve haben sie jetzt aber nicht gekriegt. Sie schrieben über PC und jetzt wechseln sie das Thema? ;-)

ich hab nie über pc geschrieben sondern darum, dass ich alltagsrassimus nicht ok finde.

dass das allgemein als pc betrachtet wird ist mir herzlich egal!

Sich über vermeintliche Äußerlichkeiten lustig zu machen ist sogar ERHEBLICH witziger, als sich über ganz konkrete Äußerlichkeiten lustig zu machen.

Was glaubenS: Wenn ich jetzt zB eine übergewichtige Holländerin damit aufzieh, dass sie aus Holland ist, wo alle so widersinnig flach leben, dass sie sich für den Fall des Meersspiegelanstiegs allesamt einen Wohnwagen zulegen mussten, um im Fall der Fälle schnell abhauen und sich auf österreichischen Autobahnen niederlassen zu können, was sie zweimal im Jahr üben (was eine per definitionem schwerst chauvinistische Herabwürdigung, Übertreibung, Verallgemeinerung und nicht zuletzt böswillige Erfindung ist), tut ihr das dann mehr weh, als wenn ich ihr ein kraftvolles "Du bist fett" ins Gesicht sag (was ganz objekiv sogar eine Wahrheit wäre)?

Im Sinne des Antiras*ismus MÜSSTE ich doch das Zweite wählen, oder?

ach, die Hollaender sind da nicht so empfindlich - die sagen einem selber alles ins Gesicht, was sie ueber einen denken....dass sehen sie aber nicht als Unhoeflichkeit, sondern machen einem im Gegenteil noch einen Gefallen; sie weisen einen auf einen Makel hin, den man ausbessern kann, soll, muss etc.

Sie haben vollkommen recht. Man muss sich über witzige Verallgemeinerungen nicht dermassen dramatisch echauffieren.
Aber das nächste Mal können sie der übergewichtigen Holländerin auch sagen:"Sie haben eine wirklich schlanke Wirbelsäule" (sagt jetzt mein Mann immer, wenn er dicke Fraunen kommentiert, weil er mal von Kolleginnen zusammengeschimpft wurde, fett zu sagen, sei ausgrenzend, böse und chauvinistisch....

um gottes willen.

noch nerviger sind die oberlehrer mit dem zeigefinger.

Posting 1 bis 25 von 247
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.