Marianne Faithfull: Eine Grande Dame gibt sich die Ehre

14. Juni 2011, 11:19
5 Postings

Die Britin bestreitet am 15. Juni zusammen mit dem jungen Crooner Matt Dusk den Auftakt des diesjährigen Jazz Fest Wien

Dass Marianne Faithfull mehr ist als das Rolling-Stones-Gspusi aus den Sixties, braucht an dieser Stelle nicht eigens verhandelt werden. Zusammen mit dem Produzenten Hal Willner, mit dem sie bereits 1987 für ihr Meilenstein-Album Strange Weather zusammenarbeitete, brachte Faithfull 2008 den stilistisch vielfältigen Song-Reigen Easy Come, Easy Go heraus. Heuer folgte mit Horses and High Heels eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit, zu der sich unter anderem Meters-Bassist George Porter Jr. und Gitarren-Exzentriker Doug Pettibone (Lucinda Williams) einfanden. Im Austria Center bestreitet Faithfull am Mittwoch, 15. Juni, nun gemeinsam mit dem 32-jährigen Crooner Matt Dusk den Auftakt des diesjährigen Jazz Fest Wien und zwar im Rahmen einer Charity Gala of the The United Nation's Wome's Guild. Zur Einstimmung ein kleines Making-Of über die Entstehung des jüngsten Albums der britischen Pop-Ikone. (red)

Marianne Faithfull/Matt Dusk
Austria Center Vienna
Mittwoch, 15. Juni, 19 Uhr

  • Marianne Faithfull gastiert am 15. Juni in Wien.
    foto: patric swirc

    Marianne Faithfull gastiert am 15. Juni in Wien.

Share if you care.