World IPv6 Day war erfolgreich

9. Juni 2011, 14:06
17 Postings

Die Internet Society erfreut sich über die rege Teilnahme am weltweiten Testlauf von IPv6

Am 8.Juni fand der World IPv6 Day statt. Wie die Internet Society (ISOC) berichtet ist der Tag ohne große Vorkommnisse verstrichen. Damit war der große Testlauf nicht für den Initiator des Experiments, ISOC, ein voller Erfolg, sondern auch für die am Test teilnehmenden Unternehmen. So bilanziert Axel Foery von Cisco gegenüber Pressetext: „Die Aktion hat viel Aufmerksamkeit für das Thema erzeugt und gezeigt, dass das Internet mit IPv6 nicht implodiert. Es gab durch den Testlauf - wie erwartet - keine gravierenden Ausfälle." Über 90 Prozent aller teilnehmenden Hosts war den ganzen Tag über beide Protokolle erreichbar. 

Auch Google und Facebook sprechen von einem Erfolg. Innerhalb von 24 Stunden haben über eine Million User auf das soziale Netzwerk via IPv6 zugegriffen.

Über 600 Teilnehmer weltweit

Überhaupt gab es eine rege Beteiligung. Hatten sich im Vorfeld 450 Websites angemeldet, nahmen letztendlich über 600 Hosts teil. Greg Wood, Sprecher der ISOC, zeigte sich erfreut über große Teilnahme. „Die allgemeine Reaktion und Beteiligung der weltweiten Internet-Community war unglaublich", teilte er gegenüber pressetext mit. 

Ziel des Tests war es unteranderem auch, die Praxistauglichkeit des Protokolls zu erforschen. „Ein wesentliches Thema war die relative Geschwindigkeit von IPv4- und IPv6-Traffic", erklärt Robert Kisteleki, Research and Development Manager bei der europäischen Regional Internet Registry (RIPE NCC) gegenüber pressetext. Die RIPE NCC hat während des Experiments am 8.Juni umfassende Tests durchgeführt. „Die Ergebnisse belegen, dass die Geschwindigkeit beider Protokolle vergleichbar ist und das IPv6-Netzwerk mit dem derzeitigen Volumen an Internet-Traffic zurechtkommt."

Erkenntnisse für die Zukunft

Eine weitere Erkenntnis, die man sich vom weltweiten Experiment erhoffte, war zu erkennen welche Detailprobleme es bei der IPv6-Umsetzung noch gibt. „Der Test hat sehr wohl gezeigt, dass viele Applikationen noch nicht ganz sauber IPv6-ready sind", erklärt Foery. Zwar gab unter anderem Google bekannte, dass es keine „bedeutenden Probleme" hatte, dennoch zeigte sich, dass Teile von Webangeboten intern fest IPv4-kodiert sind

"Eine Übergang von IPv4 auf IPv6 im Doppelbetrieb wird für viele absolut nötig sein", meint der Cisco-Experte gegenüber pressetext. Einen Erfolg in der Verbreitung des IPv6 konnte der World IPv6 Day auf jeden Fall verbuchen. So hat Facebook bekannt gegeben, seine Entwicklerseite ab sofort dauerhaft im Dual-Stack-Betrieb laufen zu lassen.

  • Artikelbild
    foto: isoc
Share if you care.