Google: +1 für das gesamte Web

6. Juni 2011, 11:40
23 Postings

Empfehlungen nehmen Einfluss auf Suchergebnisse - Direkte Konkurrenz zu Facebook "Likes"

Bereits Ende März hat Google seine eigene Konkurrenz zum "Like"-Button von Facebook vorgestellt. Zunächst nur auf ein Suchexperiment beschränkt, entfaltet "Google +1" mit einer aktuellen Neuerung nun erst sein gesamtes Potential: Seit kurzem bietet Google +1-Buttons an, mit denen sich das Service in eigene Webseiten integrieren lässt.

Funktion

Die Idee dahinter ist zunächst mal sehr ähnlich dem Konzept der Facebook Likes: NutzerInnen empfehlen durch einen Klick darauf bestimmte Seiten. Da Google - bislang - kein eigenes soziales Netzwerk besitzt (bzw. Buzz nicht mehr wirklich aktualisiert), sind die "+1s" nicht sofort an zentraler Stelle sichtbar. Statt dessen nehmen sie aber auf die Suchergebnisse Einfluss. Ist man eingeloggt - und nutzt die englische Suchseite - bekommt man also künftig Seiten extra herausgestrichen, die Personen aus dem eigenen "sozialen Kreis" empfohlen haben. 

Auf der Webmaster-Seite gibt Google eine Anleitung, wie sich der +1-Button einfach in eigene Seiten einbauen lässt. Vom Start weg gibt es gleich Partnerschaften mit diversen Medien-Unternehmen, so dass etwa Reuters, Bloomberg oder die Washington Post +1 bereits integriert haben. Auch auf diversen Google-Seiten darf der +1-Knopf natürlich nicht fehlen, so lassen sich auf diese Weise nun etwa im Android Market einzelne Apps empfehlen, selbes gilt für Videos auf Youtube. (red, derStandard.at, 06.06.11)

  • Artikelbild
    grafik: google
Share if you care.