Krumbacher Krimi-Moore

3. Juni 2011, 19:02
1 Posting

Verantwortlich für Gänsehaut auf idyllischen Bregenzerwälder Moorwegen ist der Krimiautor und Philosoph Peter Natter

Krumbach - Knabenkraut und Wollgras auf sanften Feuchtwiesen können nicht darüber hinwegtäuschen: Es tut sich Unheimliches in den Krumbacher Mooren. Verantwortlich für die Gänsehaut auf idyllischen Bregenzerwälder Moorwegen ist der Krimiautor und Philosoph Peter Natter.

Kommissar Maigret, Sir Sherlock Holmes, Inspektor Studer oder die Eigenkreation, den Inspektor Ibele von der Kripo Vorarlberg, im Rucksack, sucht sich Peter Natter die schönsten Moorplätzchen, um dort Krimifans zu plagen. Denn just am Höhepunkt der Spannung klappt der Vorleser das Buch zu und überlässt die weiteren Ermittlungen dem moorkundigen Assistenten.

Klaus Riedl, einer von 13 speziell geschulten Krumbacher Moorführern, weiß Spannendes aus Botanik und Geologie zu erzählen: Warum die Hochmoore heißen wie sie heißen, woher das Knabenkraut seinen Namen hat, und warum die Pflege der Feuchtwiesen so wichtig ist. Gut eine Stunde dauert die Tour durchs Bregenzerwälder Feuchtgebiet. Ein zweigängiges Entspannungsmenü bei einem der vier Moorwirte ist im Preis inkludiert. (jub/DER STANDARD, Printausgabe, 4./5. Juni 2011)

www.krumbach.at

Bis zum 1. September jeden ersten Donnerstag im Monat, jeweils um 18.30 Uhr.

  • Wandern mit Unterhaltungseffekt: Krimiautor Peter Natter führt lesend
 durch die Krumbacher Moore.
    foto: der standard/berger

    Wandern mit Unterhaltungseffekt: Krimiautor Peter Natter führt lesend durch die Krumbacher Moore.

Share if you care.