Von Angesicht zu Angesicht mit Milbe, Wurm und Haarling

31. Mai 2011, 20:12
26 Postings

Parasiten-Sonderausstellung im Naturhistorischen Museum Wien von 1. Juni bis 12. September

Bild 1 von 5
foto: bayer animal health gmbh

Wien - Mit welchen Tricks, Anpassungen und in welchen Lebensräumen die "Schmarotzer" der Tierwelt ihre Existenzen bestreiten, führt ab Mittwoch bis zum 12. September eine umfangreiche Ausstellung im Naturhistorischen Museum Wien vor. So ist beispielsweise der Kleine Leberegel ein besonders trickreicher Vertreter der Parasiten. Er lebt eigentlich in Schafen, doch zunächst nutzt er zwei Zwischenwirte, Schnecke und Ameise, um zum eigentlich lebenswichtigen Partner zu gelangen. Dabei greift er sogar in das Verhalten der Ameise ein und bringt das Insekt dazu, auf einen Grashalm zu klettern und sich dort festzubeißen - das Schaf wird den Grashalm schon fressen.

Im Bild: Hunde-Haarbalgmilbe (Demodex canis).

weiter ›
Share if you care.