Fertigsalate: Viele Keime, aber kaum Vitamin C

26. Mai 2011, 10:32

Drei von acht Salatproben waren nicht mehr genusstauglich - Erforderliche Kühlung in keinem Fall eingehalten

Linz - Kaum Vitamin C, dafür aber reichlich Keime: Dieses Urteil hat die Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich nach einem Test von acht geschnittenen abgepackten Mischsalaten gefällt. Drei der Proben waren nicht mehr genusstauglich, berichtete die AK in einer Presseaussendung am Donnerstag.

Die Konsumentenschützer zogen acht Stichproben in sechs Filialen großer Lebensmittelhändler. Die Preise lagen pro 100 Gramm zwischen 45 Cent und 1,33 Euro. Die Salate wurden unmittelbar nach dem Kauf unter Einhaltung der Kühlkette ins Labor gebracht und mikrobiologisch, sensorisch und chemisch-physikalisch analysiert.

Mangelhafte hygienische Bedingungen

Aufgrund mikrobiologischer Mängel, die auf grob mangelhafte hygienische Bedingungen hindeuteten, waren drei der getesteten Salate nicht mehr für den menschlichen Verzehr geeignet, zwei weitere Proben wurden als wertgemindert eingestuft, drei waren einwandfrei. Wer vitaminreiche Kost sucht, wird hier nicht fündig: Fünf der Testprodukte wiesen im Labor bereits vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums kein Vitamin C mehr auf, drei einen sehr geringen Gehalt, so die AK.

Zu warme Lagerung

Bereits beim Einkauf wurde die Kerntemperatur der Mischsalate gemessen. Obwohl alle Proben den Hinweis "gekühlt lagern" aufwiesen, wurde in keinem Fall die geforderte Temperatur von zwei bis vier Grad Celsius eingehalten. Der gemessene Spitzenwert lag sogar bei 16,4 Grad Celsius - beste Voraussetzungen für die Vermehrung von Mikroorganismen.

Deshalb rät Georg Rathwallner von der Abteilung Konsumenteninformation, frischen, ungeschnittenen Salat zu kaufen. Auch der ernährungsphysiologische Nutzen von Frischsalaten sei wesentlich höher, das Risiko, verkeimte Ware zu essen, wesentlich geringer und offen verkaufter Salat ist preisgünstiger. (APA)

  • Berechnen Sie Ihr Brutto- oder Netto-Gehalt mit dem Brutto-Netto-Rechner von derStandard.at/Karriere
Share if you care
Posting 26 bis 30 von 30
1 2
Na dann Mahlzeit!

Gottseidank kommt so etwas nicht in meinem Wagerl...ich kaufma immer Kopfsalat...das bissl Arbeit mach ich gerne...dabei achte ich den Schnitt unten ... falls zu braun dann lass ich's liegen. Ich kaufe auch bei einer Kette die einen sehr hohen Verkauf an Gemüse hat (keine Angaben sonst Werbung) ein :)

wo kriegst du - außer am markt - offenen feld-/vogerlsalat?

und du müsstest ja d namen d kette net direkt nennen ;o)

nur, dass ich im geschäft i.a. gar keinen offenen vogerlsalat kriege, auch nicht zur saison ...

ist auch kein wunder da er an der luft ziemlich schnell so aussehen würde das ihn niemand kauft.

stimmt doch nicht - der ist mindestens ebenso haltbar wie die anderen sorten wenn er richtig gelagert wird.

Posting 26 bis 30 von 30
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.