Rosenbauer setzte weniger um

24. Mai 2011, 09:10
3 Postings

Feuerwehrausrüster startete wie erwartet mit Umsatzrückgang ins neue Jahr, Periodenergebnis und Auftragseingang wurden aber verbessert

Wien/Linz - Der oberösterreichische Feuerwehrausrüster Rosenbauer ist wie erwartet schwächer in das neue Jahr gestartet. Nach einem sehr guten Auftaktquartal im Vorjahr lagen der Umsatz und das Betriebsergebnis (EBIT) heuer wie von Analysten erwartet tiefer. Die Erlöse sanken um 6 Prozent auf 107,3 Mio. Euro, und das operative Ergebnis (EBIT) gab um 15 Prozent auf 6,9 Mio. Euro nach. Der Periodenüberschuss dagegen legte um 15 Prozent auf 5,3 Mio. Euro zu, wie das börsenotierte Unternehmen am Dienstag ad-hoc bekanntgab. Der Gewinn je Aktie wird per Ende März mit 0,5 (0,4) Euro ein Viertel höher als ein Jahr davor angegeben. Zuletzt notierten die Titel an der Börse mit 38,61 Euro.

Krise trat verzögert ein

Der Auftragseingang verbesserte sich heuer im ersten Quartal um 8 Prozent auf 125,6 Mio. Euro, doch lag der Auftragsbestand zum 31. März mit 431,5 Mio. Euro um 14 Prozent unter Vorjahr. Die Finanz- und Wirtschaftskrise habe mit zeitlicher Verzögerung auch in der Feuerwehrbranche ihre Spuren hinterlassen, so Rosenbauer. Bereits 2009 hätten einzelne Märkte, vor allem die USA - der größte Einzelmarkt der Welt - mit deutlicher Auftragszurückhaltung reagiert, 2010 sei dann auch der deutsche Markt um 15 Prozent geschrumpft. Für 2011 würden in Deutschland wegen der zunehmenden Budgetknappheit der Gemeinden weitere 10 Prozent Rückgang erwartet.

Das Finanzergebnis verbesserte sich im ersten Quartal um rund 2 Mio. Euro, laut Rosenbauer vor allem durch einen erhöhten Anteil am Ergebnis des Joint Venture Russland und durch Bewertungsanpassungen von Termingeschäften gegenüber der Vorjahresperiode. Dies habe zu einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis vor Steuern (EBT) von 6,8 Mio. Euro geführt, ein Plus von 15 Prozent. Der Mitarbeiterstand lag Ende März mit 2.076 um 4 Prozent höher als ein Jahr davor.

Im Ausblick rechnet Rosenbauer für 2011 "nach dem Spitzenjahr 2010 bei Umsatz und Ergebnis mit einer Konsolidierung über dem Durchschnittsniveau der letzten beiden Jahre". (APA)

  • Im Vorjahr schrumpfte der deutsche Markt um 15 Prozent.
    foto: rosenbauer ag

    Im Vorjahr schrumpfte der deutsche Markt um 15 Prozent.

Share if you care.