Ein Sieg trennt Sturm noch vom Titel

22. Mai 2011, 18:01
624 Postings

Tabellenführer Sturm Graz zittert sich in Wiener Neustadt zu einem knappen Sieg. Muratovic sorgt per Elfer für die Entscheidung

Wiener Neustadt - Gemäß dem Motto, dass Siege in den restlichen beiden Spielen für den dritten Meistertitel allemal reichen, begann Sturm vor 5000 eigenen Fans im durch 7000 Zuseher ausverkauften Stadion Wiener Neustadt höchst engagiert. Torjäger Roman Kienast hätte flott für eine Vorentscheidung sorgen können, scheiterte aber mit der ersten Chance an Goalie Manfred Razenböck (5.).

Beim Abschiedsspiel von Wiener Neustadts Coach Peter Schöttel, der vor dem Anpfiff offiziell geehrt wurde und im Sommer die Baustelle Rapid übernimmt, kommen die Hausherren erst langsam auf Touren, zählbare Torchanchen bleiben vorerst freilich Mangelware.

In der zweiten Hälfte gewinnt das Spiel an Fahrt. Wiener Neustadts Burgstaller zieht in den Strafraum, Sturms Schildenfeld sprintet gerade noch dazwischen (46.). In der 57. Minute haben die Grazer Glück: Simkovic bedient Thonhofer, sein Schuss geht an die Latte (57.). Die Niederösterreicher bleiben am Drücker, Grünwald bringt nach feinem Pass von Salkic den Ball aber nicht im Tor unter (61.).

Praktisch im Gegenzug werden die ineffizienten Neustädter Offensivbemühungen bestraft. Nach einem weiten Ball auf Szabics flankt dieser in die Mitte, Kienast legt per Kopf auf Kainz ab, der im Fallen den Ball an Razenböck vorbei ins Tor schiebt - 1:0. Nach dem Führungstreffer spielen die Grazer viel befreiter auf, nach einem Eckball von Kainz köpfelt Burgstaller an die Stange.

Wiener Neustadt versteckt sich aber nicht. Grünwald gelingt in Minute 75 per Freistoß der verdiente Ausgleich. Helly ist zuvor knapp außerhalb des Strafraums gelegt worden.

Sturm muss reagieren. Am heftigsten aber reagiert Neustadts Salkic, der nach einer Ecke für Sturm den hohen Ball unmotiviert mit der Faust aus dem Strafraum befördert. Salkic war im Jänner von Sturm zu Wr. Neustadt gewechselt. Den Elfmeter verwandelt Muratovic (86.). Die Grazer stehen nur mehr einen Sieg vor dem Titel. Am Mittwoch geht es in der letzten Runde gegen Innsbruck. (krud, DER STANDARD Printausgabe, 23.5.2011)

Wiener Neustadt - Sturm Graz 1:2 (0:0). Stadion Wiener Neustadt, 7.000 Zuschauer (ausverkauft), SR Manuel Schüttengruber

Torfolge: 0:1 (62.) Kainz

1:1 (75.) Grünwald (Freistoß)

2:1 (87.) Muratovic (Handelfer)

Wr. Neustadt: Razenböck - Klapf, Kral, Ramsebner, Schicker - Madl (85. Stanislaw), Grünwald - Thonhofer, Burgstaller (73. Helly), Simkovic (59. Sadovic) - Salkic

Sturm: Gratzei - Standfest, Schildenfeld, Burgstaller, Pürcher - Hölzl, Kienzl, Weber (54. Muratovic), Salmutter (46. Kainz) - Kienast (79. Haas), Szabics

Gelbe Karten: Klapf, Grünwald, Salkic bzw. Weber, Burgstaller

  • Alle Zeichen stehen auf Sturm Graz.
    foto: plankenauer

    Alle Zeichen stehen auf Sturm Graz.

Share if you care.