Vier Alternativen: Wo soll "Curiosity" nach Mars-Leben suchen?

22. Mai 2011, 17:23
23 Postings
Bild 1 von 19

Ägyptische Arterienverkalkung

Fitnesstraining und vor allem eine weniger kalorienreiche Kost hätten das Leben der vor rund 3.500 Jahren gestorbenen ägyptischen Prinzessin Ahmose-Merit-Amun möglicherweise deutlich verlängert. Die Tochter von Pharao Seqenenre Tao II. litt an schwerer Gefäßverkalkung und starb mit etwa 45 Jahren vermutlich nach einem Herzinfarkt. Damit war die Prinzessin aber keine Ausnahme: Atherosklose stellten amerikanische und ägyptische Forscher bei rund der Hälfte von 52 Mumien fest, die sie im Ägyptischen Museum in Kairo mit Hilfe von Computertomographien untersuchten. Die Mumie der Pharaonentochter gilt als Beweis für die bisher älteste nachgewiesene Herzkrankheit.

weiter ›
Share if you care.