Als der Tsunami am 11. März Fukushima traf

19. Mai 2011, 13:18
Bild 1 von 7»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ap/tokyo electric power co

Neue Fotos, die der japanische AKW-Betreiber Tepco erst am 19. Mai veröffentlicht hat, zeigen, wie eine 14 Meter hohe Tsunamiwelle am 11. März das Atomkraftwerk trifft.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 159
1 2 3 4
Revolution oder die Rache der Natur...

und wir alle können einpacken...!

Bild 3 und 5 --> Ach Du Sch**sse!!! :(((

Bild 3: Schön zu sehen, dass die Welle nicht wierklich viel größer als die Mauer war, aber die Mauer nicht gehalten hat. Ganz schöner Pfusch, was da so an "Schutz" für AKWs aufgefahren wurde (und wird).

Mädl

schau mal auf Bild 6. Bei der Wasserhöhe ist es doch egal, ob die Mauer hält oder nicht.

Warum wird nicht über die Erdbebenserie die gerade im Mittelmeerraum abgeht berichtet? Wahrscheinlich kommt gleich wieder jemand, der behauptet das ist ganz Normal usw,

es gab immer Erdbeben, aber dass allein seid gestern Abend nur die westliche Türkei von über 50 Erdbeben, darunter einigen wirklich sehr starken für diese Region, getroffen wurden, das ist sicher nicht normal und Griechenland und Italien sind auch betroffen.
http://www.emsc-csem.org/Earthquak... /index.php
Und mittlerweile bin ich mir sicher, wir können uns auf ein paar ereignisreiche Tage einstellen, abgesehen von den ganzen Revolutionen die so nebenbei abgehen, aber die "Naturkatastrophen", die KEINE sind, werden viele Leute leider kalt erwischen.
Und ich bin mir sicher, dass es keine Naturereignisse sind, die überraschend auftreten, weil sonst würden sich nicht so viele Regierungen auf genau diese Katastrophen vorab drauf einstellen.

8,4 Erdbeben in Lybien und es wurde Weltweit zensiert! Dass ist keine Einbildung, alles offiziell und dann wieder gelöscht!

http://www.youtube.com/watch?v=g2YyA5nzM6Y
http://www.youtube.com/watch?v=VPxxEGAzVEs
Und mein Alukapperl trag ich sowieso immer, ihr solltet langsam auch eins tragen ... ;)

Das ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits kann so was wirklich durch die US-Army ausgelöst werden. Andererseits gibt es ja weltweite caches. Und da kannst einmel veröffentlichte Daten nur noch schwer wieder entfernen. Auch stehen die Zahlen in seinem Film am rechten Rad aus dem Webdesign raus.

Gibts da noch andere quallen?

quallen=Quellen :)

"While the news media is still not reporting of this earthquake you can find more information at the earthquake website http://www.infp.ro/ "

http://scienceray.com/earth-sci... -of-libya/

aber auch auf infp.ro nix mehr da...

Das kommt mir ein wenig eigen vor. Wenn ich im Web Daten sehe, die ich für interessant halte (so wie bei den ersten Aussagen bei den angeblichen Mordanschalg auf Bin Laden seitens des Weissen Hauses bzw. der ersten Erkärung von Obama ... die beide allesamt später nicht mehr veröffentlicht wurden, weil der Mord bei diesen Aussagen noch eindeutig bestätigt wurde) bin ich sofort auf Crl-P. Nichts, aber auch wirklich nichts auf diesem Planeten ist vergänglicher als der Inhalt einer web site.

Aber in diesem Fall ... weit und breit kein pdf der Originalwebsite. Das lässt an der Glaubwürdigkeit zumindest im Moment noch zweifeln.

gnaahhaarp :(

Ja, irgendetwas Seltsames kündigt sich an. Als ich gestern abend mal wieder Star Wars I auf DVD angeschaut habe, war auf einmal Harrison Ford aus dem Film verschwunden und an seiner Stelle wurde Han Solo von Tom Cruise gespielt. Ich wüßte gern, wie die das machen.

Atomkraftwerke sind wie Banken.

Notwendiges Übel, Restrisiko, systemrelevant und die Betreiber wissen es und zeigen daher keinen Respekt vor dem Menschen und der Umwelt.

zu bild 3:"Die Wassermassen trafen fast ungebremst das Atomkraftwerk."

hatte tepco nicht davon gesprochen, das werk sei gegen eine 7 (oder sogar 10?) m hohe welle geschützt, ausserdem zuletzt, dass das werk von einer 14m hohen welle getroffen wurde?

dass nun die welle, egal ob sie 8 oder 10 - sicher nicht 14 m - hoch war, zuallererst die schutzmauer eingerissen hat , spricht jedenfalls nicht für einen ernstgemeinten schutz für die anlage - siehe bild 3

Was ist schon sicher?

Wenn pro AKW eh nur alle 5.000 Jahre mal was passiert, ist das dann sicher?

Da wir aber 200 AKWs weltweit haben, passiert zumindest alle 5.000 / 200 = 25 Jahre ein Supergau.

Einmal in den USA, dann in der UdSSR, nun in Japan. Das nächste mal vielleicht in Mitteleuropa...

der nächste Gau

wenn die BRD den Ausstieg geschafft hat und die Produktion von Atomstrom nach Frankreich und Tschechien ausgelagert wurde - ja dann gibt es den nächsten GAU bei den Franzosen oder bei unseren lieben Nachbarn ... Guten Morgen Österreich!

Naja, Tschernobyl 1986, Fukushima 2011 -
wir liegen voll im Soll!!!

der nächste gau

trifft aller wahrscheinlichkeit nach frankreich. deutschland wird dann wohl schon aus der atomenergie ausgestiegen sein und viele versuche hintersich gebracht haben frankreich auch zu änderung der energiepolitik zu bewegen, wenn im April 2036 ein etwas verarmtes frankreich europa in eine neue große katastrophe stürzt...

Eigenartig

Laut Kalkulationen der Atomkraftbefürworter ist diese Technik absolut sicher mit einem vernachlässigbaren Restrisiko.

Muss nun die Natur neu konstruiert werden um als Variable in die Kalkulationen zu passen oder wie ist das weitere Prozedere?

Ja die medizin is schuld das radioaktivität sich so extrem auf uns auswirkt... natürliche selektion greift bei uns nicht mehr. und bei den 1-2 kinder die wir bekommen sieht man RadioAktivität dann auch xD

absolut sicher

und soooooooo billig

wenn der für blöd gehaltene Steuerzahler zwangsweise subventioniert und für die Schäden aufkommt, die keine Versicherung übernimmt ...

Niemand der Atomkraftbefürworter glaubt an diese Sicherheit. Es ist ihnen einfach egal, ob was passiert oder nicht.

In Fukushima gab es schon 36 Meter hohe Tsunamis, das war allgemein bekannt. Na und? Wir wollen Profit machen, ein bisschen Risiko muss da schon drin sein, sonst fehlt das gewisse Kribbeln beim Business.

so ist es
es ist der atommafia schei**egal.

schei**egal die toten
schei**egal die jahrtausende lange verstrahlung
hauptsache die kohle fließt.

roter baron

Posting 1 bis 25 von 159
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.