Verkehrssprecher Maier auf Abschussliste

19. Mai 2011, 10:32
129 Postings

Landeschef Platter will Absetzung des Wieners, weil dieser eine nicht genehme Studie zum Brenner-Basistunnel beauftragte

Innsbruck - Dem ÖVP-Nationalratsabgeordneten Ferry Maier soll seine Funktion als VP-Verkehrssprecher entzogen werden. Dafür will sich sein Parteikollege, Tirols Landeshauptmann Günther Platter, einsetzen. Stein des Anstoßes ist eine von Maier in Auftrag gegebene Studie, wonach der Brenner-Basistunnel (BBT) in abgespeckter Version realisiert werden soll. Maier habe damit den Bogen überspannt und sei als Verkehrssprecher nicht mehr tragbar, erklärte Platter in der Tiroler Tageszeitung.

Maier schlug laut der von ihm in Auftrag gegebenen Studie vor, den BBT nur einröhrig zu bauen und auf den viergleisigen Ausbau der Strecke Radfeld/Kufstein zu verzichten. Rund 5,6 Mrd. Euro könnten dadurch eingespart werden.

"Der Basistunnel ist auf Schiene, die Querschüsse sind deplatziert", wurde Platter zitiert. Platter hat auch Ersatz für Maier parat: Der Tiroler Abgeordnete Hermann Gahr soll dessen Funktion übernehmen.

Maier wollte sich gegenüber derStandard.at zu den Rücktrittsaufforderungen seines Parteifreundes nicht äußern: "Ich habe nur die Aussendung gelesen, sonst aber noch nichts gehört. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn ich dazu noch nichts sage."

Er stellt aber klar: "Ich habe immer gesagt, man soll die Projekte nicht an sich infrage stellen. Aber man muss schauen, ob man sie kostengünstiger verwirklichen kann." Die Frage, warum kostengünstigere Projekte in der ÖVP auf Widerstand stoßen, beantwortet der VP-Verkehrssprecher kurz: "Das weiß ich nicht." (red/APA)

  • Eine verhängnisvolle Röhre: Ferry Maier soll als Verkehrssprecher abgsetzt werden, geht es nach Landeschef Platter.
    foto: standard/fischer

    Eine verhängnisvolle Röhre: Ferry Maier soll als Verkehrssprecher abgsetzt werden, geht es nach Landeschef Platter.

Share if you care.