Amour Fou

27. Mai 2011, 09:43
1 Posting

Eine bürokratisch-romantische Komödie des neuen Wiener Maskentheaterensembles Scaramouche - derStandard.at/Kultur verlost Karten für die Vorstellungen

Das erste Stück des neuen Wiener Maskentheaterensembles Scaramouche ist eine Groteske über Altersstarrsinn und Jugendwahn.

Drei Büroangestellte, kurz vor der Pension, verlieben sich in ihre neue junge Kollegin. Die Monotonie ihres jahrzehntelangen stupiden Arbeitsalltags bricht auf in wildesten Träumen über alles vermeintlich Versäumte im Leben. Die junge Frau hat alle Hände voll zu tun, sich gegen die Avancen ihrer alten Kollegen zu wehren.

Regisseur und Maskenbauer Martin Schwanda hat die Masken in Handarbeit eigens für die Köpfe des Ensembles kreiert.

Im nonverbalen Maskenspiel verbinden sich Elemente des Schauspiels, der Commedia dell'arte, der Stummfilmkomödie und des Körpertheaters - eine international verständliche, da wortlose, Theaterästhetik. Die Musik dazu liefert der Komponist Klaus Karlbauer.

derStandard.at/Kultur verlost Karten für das Stück "Amour Fou" im Wiener WUK um jeweils 20 Uhr.

>>>Zum Gewinnspiel

Amour Fou - Eine bürokratisch-romantische Komödie
Scaramouche
WUK Saal, Währinger Straße 59, 1090 Wien
Fr, 03.06.2011
Mo, 06.06. - Do, 09.06.2011
Sa, 11.06.2011
Beginn jeweils um 20 Uhr

Vorverkauf: www.wuk.at
+43-1-401 21-70
tickets@wuk.at

  • Es spielen: Florentina Kubizek, Anne Wiederhold, Peter Bocek, Florian TröbingerIdee, Regie und Masken: Martin SchwandaMusik: Klaus KarlbauerAusstattung: Christian WeißenbergerDramaturgie: Thomas RichterRegieassistenz: Julia KarnelPR und Kommunikation: Andrea Klem
    foto: patricia weisskirchner

    Es spielen: Florentina Kubizek, Anne Wiederhold, Peter Bocek, Florian Tröbinger
    Idee, Regie und Masken: Martin Schwanda
    Musik: Klaus Karlbauer
    Ausstattung: Christian Weißenberger
    Dramaturgie: Thomas Richter
    Regieassistenz: Julia Karnel
    PR und Kommunikation: Andrea Klem

Share if you care.