Skeptiker vergeben Preis für "herausragendsten Unfug des Jahres"

17. Mai 2011, 16:29
  • Artikelbild
    foto: gesellschaft für kritisches denken (gkd)

Gesellschaft für Kritisches Denken (GKD) verleiht "Goldenes Brett vorm Kopf" - Nehmen Sie Teil am Nominierungs-Prozess und posten Sie hier Ihre Vorschläge!

Wien - Heilzauberei und Voodoo-Medizin, Astrologie, UFO-Entführungen oder zuletzt der kroatische Wunder-Bub mit vermeintlich magnetischen Fähigkeiten - die Liste an Gründen, warum diese Initiative mehr als berechtigt ist, ließe sich endlos fortsetzen: Die "Skeptiker" vergeben heuer erstmals eine Auszeichnung für den "herausragendsten Unfug des Jahres". Mit dem "Goldenen Brett vorm Kopf" will die Gesellschaft für Kritisches Denken (GKD) jene ins Rampenlicht stellen, die im vergangenen Jahr mit den absurdesten Argumenten und der hartnäckigsten Kritikresistenz am eindrucksvollsten demonstriert haben, dass sie ein sprichwörtliches "Brett vor dem Kopf" haben.

Pseudowissenschaft und Scharlatanerie

Die GKD ist die Wiener Lokalgruppe der Gesellschaft zur Wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP), die wiederum in der internationalen "Skeptikerbewegung" vernetzt ist. Ihre Ziele sind die Aufklärung und Information über Pseudowissenschaft und Scharlatanerie, eine Festigung des skeptisch-naturwissenschaftlichen Weltbildes und die wissenschaftliche Überprüfung parawissenschaftlicher Behauptungen.

Zahlreiche Personen, Firmen und Vereine würden "herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Unbildung und der Gegenaufklärung, des pseudowissenschaftlichen Unfugs, der Verbreitung von modernem Aberglauben und des Marketings von Voodoo-Technik" erbringen, erklären die Organisatoren. Als Beispiele nennen die "Skeptiker" übernatürliche Kräfte, geheimnisvolle Fähigkeiten, mysteriöse Heilungszauber, UFO-Entführungen, Astrologie, verquere Verschwörungstheorien und wundertätige Wünschelruten - "keine esoterisch-skurrile Verrücktheit ist so unwissenschaftlich, dass sie nicht doch irgendwo jemand glauben würde".

Mitmachen und Vorschläge posten!

Bis 27. Mai kann jeder Personen und Einrichtungen aus dem deutschsprachigen Raum mit Aktivitäten des Jahres 2010 nominieren; mittlerweile hat die Liste der Vorschläge bereits eine veritable Länge erreicht. Postings zu diesem Artikel fließen übrigens ebenso in die Nominierungsliste ein, schlagen Sie also vor, was das Zeug hält und helfen Sie mit, Unsinn als solchen zu entlarven!

Aus allen Einsendungen wählt eine Fachjury bis 30. Mai drei herausragende Kandidaten, der Sieger wird dann am 2. Juni im Rahmen der Jahrestagung der deutschsprachigen Skeptiker im Naturhistorischen Museum in Wien gekürt. Bewertet wird anhand folgender Fragen: Wie abwegig sind die Behauptungen? Bereichert sich der Kandidat damit? Wie vehement hält man trotz Gegenbeweisen an der eigenen Theorie fest? Setzt man sich besonders für mediale Verbreitung ein? Gefährdet die Theorie/das Produkt sogar die Gesundheit? (red/APA)


Link
Das Goldene Brett vorm Kopf - Auszeichnung für den herausragendsten Unfug des Jahres

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 416
1 2 3 4 5 6 7 8 9
Gemeinwohl Ökonomie

"Die „Gemeinwohl-Ökonomie“ ist eine wirtschaftliche Systemalternative zu kapitalistischer Markt- und zentraler Planwirtschaft, ein vollständiger Dritter Weg und zum Teil auch eine Synthese aus den beiden großen historischen Entwürfen."

=> logisches Paradoxon

Auch in deren sechstem Punkt "Verwendung bilanzieller Überschüsse" zeigt sich die ökonomische Inkompetenz, da die Verfasser offensichtlich nicht zw. Rücklagen und Rückstellungen unterscheiden können.

Die Nominierung ist geschlossen...

Nachdem wir schon genug über das Glauberwasser gelacht haben, würde ich ganz aktuell gern den Soft-laser nominieren.

Is aber auch herzlich egal weil Unfug schon an sich nicht wirklich was Steigerungsfähiges is.

Ich nominiere die Quantenphysik.
Dem Schrödinger ist die Gleichung im Traum erschienen, eine Herleitung gibts nicht und so weiter....

ich nominiere "die leberentgiftung"
man belaste seine leber mit olivenöl und crapefruitsaft, trinke jede menge bittersalz. im darmtrakt formen sich aus den zugeführten stoffen kügelchen, die in großer zahl ausgescheiden werden und behaupte dann, das seien GALLENSTEINE und man habe erfolgreich die Galle und Leber gereinigt!!

Viele stellen ihre ausgeschiedenen "gallensteine" auch noch mittels fotos online, genaue zahl, farbe, größe.

manche "gesundheitsinstitute" bieten die leberreinigung als kur um bis zu 200 euro an.

Saemtliche Religionsgemeinschaften

insbesondere die katholische Kirche:
Abwegig: abwegiger gehts nicht mehr. Bereichert: auf tausernderlei Arten, inklusive direkte Steuergeldzuwendungen in Millionenhoehe. Vehement: an Arroganz nicht zu ueberbieten. Mediale Verbreitung: ja, inklusive kostenlose Verbreitung im Staatsfunk. Gefaehrdet die Gesundheit: ja, etwa wenn Kondome verboten werden oder Abtreibungen selbst bei vergewaltigten Kindern verhindert werden.

ich nominier alle, die meinen über das standard-forum eine nominierung eintragen zu können.

doch, das geht

die GkD hat eine abmachung mit dem standard: das forum wird durchgesehen - nominierungen werden aufgenommen. (allerdings wurden die heißen kandidaten hier aus dem forum ohnehin auch schon auf der homepage des goldenen bretts nominiert ...)

Mein Spitzenreiter:

Das Wort "GRATIS" Enthält "Lüge", "Aberglauben", "Dummheit", "Bereicherung", etc, -- eigentlich alle Kriterien die dieser Preis fordert.

Ich nominiere unser derzeitiges Wirtschaftssystem, bin aber nicht sicher, ob das nicht eher was für den Darwin Award ist...

Für Homoöpathie sollte man den Lifetime Achievement Award vergeben.

Ich nominiere die "Value at Risk" Formel.

ich nominiere alle Personen

die auf die tierschützer eine treibjagd veranstaltet haben

und jetzt auch mit inhalt: :-p

eine der vielen nominierungen - wahrscheinlich die witzigste:
"..den im Standard Wissenschaftsforum tätigen “Fernsehsender” FS3"

:-)

also diese nominierung find ich echt witzig:

Ich nominiere The Secret und den Nachfolger - damit gehen mir nämlich einige Bekannte total auf den Nerv.

Die Schöpfungstheoretiker bzw. das jetzt "moderne" Inteligent Desing Model.

Aber eigentlich Religion an sich.
Erfüllt alle Kriterien für den Preis mehr als zur Genüge!

die prediger des neoliberalismus, zb. herrn rauscher, könnte man auch nominieren.

sind unsere politiker bzw. all jene dodl schon nominiert?

die behaupten:

- unsere pensionen sind gesichert
- wir brauchen neun bundesländer und ebensoviele landersregierungen
- föderalismus ist in einem land der größe österreichs nötig
- der grasser ist unschuldig
- die krone ist eine "zeitung"
- der peter gnam und der andreas unterberger sind journalisten

....

Zur neutralen Überprüfung,...

.
auf Anhieb könnte ich hierzu noch kein Urteil abgeben,
http://www.noosphereforum.org/

aber die Schweizer sind auch sehr aktiv,
http://www.altru.ch/

nun mal sehen ob hier jemand etwas Merkwürdiges findet,...;)

studien die die anzahl der todesfälle durch passivrauch "berechnen".

Wie wärs mit der Diss von Johannes Hahn?

Genderwahn

Demographie-Leugnung und Kulturrelativismus.

Hat jemand die Leute die seit jahren behaupten ein Wasserauto mit HHO!!! gas bauen zu können schon jemand nominiert?

http://www.wasserauto.de/ und ähnliche Links

Die behaupten doch glatt mit dem Strom, den die Lichtmaschine produziert wasser zu spalten, das entstandene Knallgas (!!!) mit dem Treibstoff in den Verbrennungsraum zu führen und so 40%-70% Treibstoff zu sparen

Rüttelt da vielleicht etwas am Gebälk der Wissenschaft ???

Posting 1 bis 25 von 416
1 2 3 4 5 6 7 8 9

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.