Empfehlungen aus der dieStandard.at-Redaktion

20. Mai 2011, 14:25
posten

Cineastische Weltreise gemixt mit Vielfalt: Das Queer-Filmfestival Identities öffnet am 2. Juni wieder den Vorhang

Von Asien bis Skandinavien, von Religion zu Intersexualität, Spielfilm, Kurzfilm, Dokumentarfilm: Das Programm des diesjährigen Queer-Filmfestivals Identities ist so bunt wie die Inhalte der Filme. Vom 2. bis 12. Juni hüllt das Festival dieses Jahr die Wiener Kino-Landschaft in vielfältige Lebensweisen, abseits des hetero-normativen Mainstreams.

dieStandard.at-Redaktion wird in den kommenden Wochen ausgewählte Filme präsentieren und den LeserInnen den einen oder anderen Film ans Herz legen. Auch Kino-Karten für das Film-Festival gibt es zu gewinnen. (eks, dieStandard.at, 20.5.2011)

  • Das diesjährige Festivalplakat. Identities startet am 2. Juni und wird Wien zehn Tage lang in cineastische Vielfalt hüllen.
    foto: identities 2011

    Das diesjährige Festivalplakat. Identities startet am 2. Juni und wird Wien zehn Tage lang in cineastische Vielfalt hüllen.

Share if you care.