Wenn das Lachen den Roller wechselt

  • Artikelbild
    vergrößern 645x430
    foto: wolf-dieter grabner
  • Artikelbild
    vergrößern 645x430
    foto: wolf-dieter grabner
  • Artikelbild
    vergrößern 645x430
    foto: wolf-dieter grabner
  • Honda SH300i

Motor: 1 Zylinder-4-Takt-Motor, 4 VentileHubraum: 279,1 ccmLeistung: 20 kW (27 PS) bei 8.500 U/minDrehmoment: 26,5 Nm bei 6.000 U/minKraftübertragung: Fliehkraftkupplung, V-Matic, RiemenRadaufhängung vorne: 35 mm TeleskopgabelRadaufhängung hinten: Triebsatz-Schwinge, zwei FederbeineBremse vorne: Scheibenbremse, Ø 256 mm, Doppelkolben (Dreikolben bei C-ABS)Bremse hinten: Scheibenbremse, Ø 256 mm, EinkolbenReifen vorne: 110/70 16Reifen hinten: 130/70R 16Gewicht vollgetankt: 167 kg (170 kg mit C-ABS)Sitzhöhe: 785 mmPreis: 4.990 Euro (Aufpreis für C-ABS: 400 Euro) Aktionspreis bis Ende Juni: 4.390 Euro
+
Antriebsstarker Roller mit fantastischem Handling, der in der 
300er-Klasse sicher der Maßstab ist, an dem sich andere die Zähne 
ausbeißen.- Das Fahrwerk könnte für flotte Reiter noch härter sein und das Design reißt in Österreich nur wenige vom Hocker.
    vergrößern 645x430
    foto: wolf-dieter grabner

    Honda SH300i

    Motor: 1 Zylinder-4-Takt-Motor, 4 Ventile
    Hubraum: 279,1 ccm
    Leistung: 20 kW (27 PS) bei 8.500 U/min
    Drehmoment: 26,5 Nm bei 6.000 U/min
    Kraftübertragung: Fliehkraftkupplung, V-Matic, Riemen
    Radaufhängung vorne: 35 mm Teleskopgabel
    Radaufhängung hinten: Triebsatz-Schwinge, zwei Federbeine
    Bremse vorne: Scheibenbremse, Ø 256 mm, Doppelkolben (Dreikolben bei C-ABS)
    Bremse hinten: Scheibenbremse, Ø 256 mm, Einkolben
    Reifen vorne: 110/70 16
    Reifen hinten: 130/70R 16
    Gewicht vollgetankt: 167 kg (170 kg mit C-ABS)
    Sitzhöhe: 785 mm
    Preis: 4.990 Euro (Aufpreis für C-ABS: 400 Euro) Aktionspreis bis Ende Juni: 4.390 Euro

    + Antriebsstarker Roller mit fantastischem Handling, der in der 300er-Klasse sicher der Maßstab ist, an dem sich andere die Zähne ausbeißen.
    -
    Das Fahrwerk könnte für flotte Reiter noch härter sein und das Design reißt in Österreich nur wenige vom Hocker.

Honda hat seinen SH300i für 2011 auf der Abgasseite und beim Fahrwerk nachgebessert, und bietet ihn bis Ende Juni sogar zum Aktionspreis von 4.390 Euro an

Er hat mich nicht freundlich angelächelt. Nein, er hat mich eiskalt ausgelacht. Zugegeben er war ein fescher Kerl, schlank, groß, und gut gekleidet. So stand er schon an der Kreuzung als ich mich neben ihm einbremste. Ich war, wie es sich gehört, im abgeschundenen Leder unterwegs. Auf dem neuen Honda SH300i. Er saß auf einem weißen 300er-Roller italienischer Herkunft, der seinen Akrapovic nicht im Ansatz zu verheimlichen versuchte.

Schönheit ist eine Frage des persönlichen Geschmacks - aber gut, man kann sagen sein Scooter ist fescher und er sowieso. Dem Honda-Roller sieht man die 300 Kubikzentimeter nicht gleich an, weil er so schlank und kompakt gebaut ist. Und neben dem Akrapovic hat man nicht einmal auf die Schnelle ausmachen können, ob der SH300i läuft oder nicht.

Doch auch die am stärksten befahrene Kreuzung wird irgendwann frei. Und da hat das Lachen auf einmal den Roller getauscht, und sich zu mir gesellt. Ich dreh den Gasgriff bis zum Anschlag auf und höre wie die Italienerin neben mir frech losbrüllt - während der SH300i ganz locker davon zieht. Nicht der Hauch einer Chance für die Weiße, da an der blauen Honda dran zu bleiben. Ein Blick in die technischen Daten zeigt auch schnell warum: Der Honda-Roller hat bei gleicher Kubatur viel mehr Leistung und Drehmoment. 27 PS leistet er bei 8.500 Umdrehungen und stemmt ein Drehmoment von 26,5 Newtonmeter bei 6000 Umdrehungen.

Nach der ersten Kurve ist vom feschen Kerl weder noch etwas zu sehen, noch zu hören. Mit den 16-Zöllern nimmt Honda Kurven selbst mit dem Roller den Schrecken. Während andere Scooter beim Einlenken herumeiern wie illuminierte Kühe, sticht der SH300i schon fast wie ein Motorrad auf den Kurvenscheitel zu. Dieses Gefühl unterstützt auch der neue Hinterreifen, der seit heuer mit von der Partie ist. Der Metzeler hat einen Stahlgürtel und ist in Radialbauweise aufgebaut.

Für 2011 hat Honda nur Kleinigkeiten am Erfolgsroller geändert. Neben dem Hinterreifen gibt es jetzt auch neue Felgen, die Sitzbank hat nun eine Stufe zwischen Fahrer und Sozius und der Rahmen ist steifer geworden. Das Mapping der Zünd-Einspritzelektronik wurde optimiert und an den neuen Dual-Core-Katalysator angepasst. Der 2011er SH braucht damit angeblich weniger Sprit als der Vorgänger - dabei war der schon ein Sparmeister.

Trotzdem rennt der Roller, wenn er am Gasgriff gewürgt wird, laut Tachometer gerne einmal 160 km/h. Und weil das alles keine Belastungsprobe für den Honda-Scooter ist, jage ich ihn über die Höhenstraße. Da stößt er dann mit dem Fahrwerk - das heuer ebenfalls angepasst wurde - langsam an seine Grenzen und schlägt bei unguten Bodenwellen hinten manchmal durch. Das ist der Preis, den man für den Komfort zahlt. Dieser Roller ist eben kein Supersportler, obwohl man das grad auf der Höhenstraße vermuten könnte. Weil am Kopfsteinpflaster der Höhenstraße fährst du mit dem Honda Kreise um Motorradfahrer, die nicht schon vor dem Anstarten ihr Hirn gegen ihren Helm tauschen. Während Motorradln schon lange übers Vorderrad rutschen, poltert man mit dem SH ganz entspannt über die Mosaik-Panoramastraße.

Keine Schalterei, dafür C-ABS - da bleibt der Kopf frei für Anbrems- und Scheitelpunkt. Dafür darf man sich dann aber auch nicht wundern, wenn der SH300i in der einen oder anderen Kurve vor Freude mit dem Hauptständer quietscht.

Eine Freude ist auch, dass Honda in Österreich das Topcase in Rollerfarbe gleich serienmäßig verbaut. Der kräftige Motor braucht nämlich ein wenig Platz unterm Blechkleid, weshalb der Stauraum unter der Sitzbank kleiner ist als man das von außen vermuten möchte. Mit den 35 Litern am Heck, die man mit einem Handgriff abmontieren kann, findet man dann auch als Pizzabote sein Auskommen.

Und man kommt mit unter 5000 Euro aus, will man mit dem SH300i regelmäßig raubern gehen. Für das C-ABS legt man noch einmal 400 Euro drauf. Wer bis Ende Juni noch zuschlägt, bekommt wegen einer gerade laufenden Aktion den Scooter sogar um 4390 Euro - da geht sich dann auch noch das C-ABS, und Sprit für ein Jahr aus, bevor man die 5000er-Schallgrenze erreicht hat. Weil es mich interessiert hat, was der Fesche für seine weiße Italienerin hingelegt hat: die gibt es zum Aktionspreis gerade um 5399 Euro - aber noch ohne Akra, und C-ABS gibt es nicht einmal optional. Da pfeift leicht einmal einer auf die Bellezza.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 103
1 2 3
können wir uns darauf einigen,

dass ein roller, egal wieviel kubik, egal wieviel ps, ein stadtfahrzeug ist, das überland für den notfall aber nicht als regelfahrzeug eingesetzt wird?

wenn ja:
kubik und ps sind bei einem roller das LETZTE, was zählt. ob 125 cc und 10 ps oder 300 cc und 27 ps: davon hängt nicht die zeit ab, die ich in der stadt von a nach b brauche.

übrigens: ich bin bereits erwachsen. sollte sich also ein kollege bei der ampel neben mich stellen und auf ein beschleunigungsduell aus sein --> ich lasse ihn ziehen, weil solche leute habe ich lieber VOR MIR im blickfeld als hinter mir im toten winkel!

general rule

10ccm / gefahrenem Km / Tag. Hat sich bewährt. Macht aber (und da startet die wirkliche Rollerdebatte) mAn ab 300ccm oder eben Honda SH300i - der oft als das Optimum des Konzepts beschrieben wird - wenig Sinn; wenn man 650er Burgman fährt könnte man gleich um weniger oder gleichviel Geld (Anschaffung / Steuer+Versicherung) eine nette gebrauchte Transalp oder was ähnliches fahren. Oder eine alte gute 4radschüssel, zB Golf 4 Diesel. Dann fährt man halt Powerroller um des Powerrollers willen.

Naja, wenn man kein Auto hat, kann man mit einem 300er Roller schon mal aufs Land fahren. Und das besser als mit einem 125er.

Wenn der Verbrauch so bemerkenswert ist ...

... warum gibt es dazu keine Angaben?

... und was ist mit Banalitäten wie Wartungskosten oder Reifenpreisen?

PS: Kaum etwas ist peinlicher, als Typen sie sich auf jeder Ampel ein Rennen liefern möchten.
CBF

Warum nicht einmal ein PEUGEOT Rollertest??

Mittlerweile sehe ich -zumindest in Graz- immer mehr elegante Peugeot Scooter in dieser Hubraumklasse durch Stadt und Land chauffieren.

Beispiel:

http://www.peugeot-scooter.at/kataloge/... .html#/12/

Peugeot Geopolis in 125/250 oder 400er Version.

Es wäre für uns praktisch denkende "Stauverachter" doch schön und informativ, Berichte des Herrn Gluschitsch auch abseits von Honda bzw. Vespa zu erhalten.

Nur eine bescheidene Anregung......

immer honda und vespa?

Ich finde es sehr schade und tendenziös (Deal mit den Händlern?) daß es hier immer nur Testberichte über Honda und Piaggio gibt.
Gerade die exotischeren Retroroller wie Kymco Like
http://www.sueddeutsche.de/auto/kymc... t-1.978885
oder zB Tauris Capri
http://www.taurismoto.at/at/modell... php?ID=113
wären doch interessant für diejenigen die schöne Optik PLUS guter/verlässlicher Technik wünschen.

Ich weiß, die Antwort kommt etwas spät. Aber da sieht man, dass es sich nur um Benützer von Bürgerkäfigen handeln kann. Peugeot-Roller sind Billig-Produkte Made in China. Die kaufen nur zu. Qualität kann in keinster Weise mit einer Italienerin,und schon gar nicht mit einer Japanerin mithalten.
Gell?

boaa

die tauris hat grad mal 5,4 Kw...
da hat ja manch "gut gepflegtes" vespa-fukkerl mehr...

Guido Gluschitsch
01
18.5.2011, 14:28
Mir fällt gerade ein

ich bin vor ein paar Jahren einmal einen 125er Sym-Roller eines Freundes gefahren. Hätte ich den Unterschied zu einer 125er-Honda als Bargeld eingesteckt, bräuchte ich jedenfalls neue Hosen.

glu

Ich glaub',

den Schmaeh hab' ich jetzt nicht gecheckt ...?

Guido Gluschitsch
00
19.5.2011, 14:01
Das Bündel aus 500ern

wäre so dick, dass man es in eine normale blaue Blue-Jean-Hosen nicht stecken könnte, ohne dass allen 5-Pockets die Nähte platzen...

glu

Der empfundene Unterschied war derart groß, dass er in Kleingeld ausgedrückt selbst Schotter-Mizis vor Neid hätte erblassen lassen. Oder so ähnlich.

Ah! Umgekehrt wird ein Schuh daraus.

Danke!

Schöne Optik? Verlässliche Technik? Naja, ich hab anderes gehört aber ein Vergleich würde mich tatsächlich auch mehr interessieren als die ewigen Duelle der Platzhirschen...

Guido Gluschitsch
04
18.5.2011, 12:35
Keine Testfahrzeuge

Ich habe bereits bei Herstellern aus dieser Kategorie wegen eines Testfahrzeuges angefragt. Keine Chance das offiziell zu bekommen. Best of Begründungen: "Du verreißt das sicher als leidigen Chinakracher!"

glu

danke immerhin fürs Probieren.
ist halt quasi ein kompromiss, die Vespas sind halt deutlich teurer und haben den Ruf anfälliger zu sein , die Japaner sind hingegen ästetisch nicht für alle ansprechend.
Umgekehrt setzt man sich auch zwischen die Stühle, weil den Italophilen sind die Kymcos und Tauris' nicht chic genug, die Honda-Fans zweifeln halt an der technischen Vergleichbarkeit.
Somit bleibt es halt beim ewigen Vergleichen von Piaggio und Honda...

Guido Gluschitsch
00
19.5.2011, 16:43
Wollen wir Yamaha

nicht vergessen! T-Max, der Supersportler unter den Rollern.
Und warten wir gespannt auf den Roller von BMW.
Zudem hat der Piaggio-Konzern auch noch die herrlichen Derbi-Roller im Programm.

glu

Und wenns nicht der glu macht, machens die Poster im Forum darunter. :)

Alternativ auch Glu + Roller ;)

so ein tauris hat verlässliche technik?

Ein Bekannter fährt so eine Tauris, ist zufreiden damit.
Ich fahre seit knapp 3 Jahren eine Kymco Like, bei jedem Wetter und viel Kurzstrecke, ist verlässlich (eine Tachowelle und ein Satz Winterrreifen ist mMn wohl drinnen), das Topcase das gratis dabei war, war Schrott und wurde durch ein GIV ersetzt.
Habe den SH125i probegefahren, aber mich für die Like entscheiden, weil die Honda doppekt so häßlich und doppelt so teuer ist.
Kymco ist keineswegs ein Chinakracher aus dem Baumarkt, sondern produziert Motoren für BMW, ist überdies Marktführer in Ö bei 50ccm.

Hmmm ....

ich warte noch immer auf das absolute Totschlagargument, um mich von meiner fast 30 Jahre alten P200E zu trennen (quasi Erstbesitz, uebrigens).

Gejuckt haett's mich das erste Mal bei der MP3, v.a. als Hybrid, aber die ist so laecherlich teuer, dass es beim Ueberlegen bleibt.

... so sehr ich auf japanische Autos schwoer' - mein Roller bleibt bis auf weiteres (trotz technisch sicher grandioser SH und Konsorten) italienisch. :-)

das graffl ist im ernst so schwer wie eine monster!?

honda

gibt seit der 2008er fireblade das fahrfertige, vollgetankte gewicht an.

ja, dieser roller ist schwer ;)

ein puch maxi kann man lässig geschultert über die markwardstiege tragen.

eindeutig zuwenig carbon verbaut!

Posting 1 bis 25 von 103
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.