Suomi stürmt zum zweiten Titel

15. Mai 2011, 22:56

Finnland ließ im Finale in Bratislava im dritten Drittel nichts anbrennen und besiegte die drei Kronen aus Schweden mit 6:1

Bratislava - Die finnischen Eishockey-Stars haben Schwedens junge Wilde gestoppt und sich zum zweiten Mal zum Weltmeister gekrönt. 16 Jahre nach dem Triumph von Stockholm siegten die Puckjäger aus Suomi bei der WM in der Slowakei wieder im Finale gegen ihren Erzrivalen mit 6:1 (0:0, 1:1, 5:0) und sorgten nach einem furiosen Schlussdrittel für den höchsten Endspielsieg der WM-Geschichte. Die Schweden mit elf Spielern unter 23 Jahren verpassten im Duell der nordischen Nachbarn ihren neunten WM-Titel.

Jarkko Immonen mit seinem neunten Turniertor sieben Sekunden vor der zweiten Drittelsirene (40.) sowie Petteri Nokelainen (43.) und Niko Kapanen (44.) mit einem Doppelschlag zu Beginn des Schlussabschnitts leiteten den Sieg ein. Janne Pesonen (57.), Mika Pyörälä (58.) und Antti Pihlström (60.) machten den zweiten Final-Triumph der Finnen nach dem 4:1 in Schweden 1995 perfekt. Damit legten die Nordeuropäer ihr Image als ewige Zweite ab. Sechsmal hatten sie bei Weltmeisterschaften Silber gewonnen, zuletzt 2007, vier Finals seit dem letzten Titelgewinn verloren.

Zudem nahmen sie Revanche für drei bittere Endspielniederlagen gegen den Erzrivalen: Bei den WM-Turnieren 1992 und 1998 sowie bei Olympia 2006 waren sie im Kampf um Gold als Verlierer vom Platz gegangen. Der 20 Jahre alte Jungstar Magnus Pääjärvi-Svensson (28.) hatte die Schweden in Führung gebracht. Doch die Finnen drehten zur Freude der mehr 2000 Landsleute in der Ondrej Nepala Arena in Bratislava noch das Spiel.

"Für solche Momente spiele ich Eishockey", sagte NHL-Profi Tuomo Ruutu mit der Goldmedaille um den Hals. Und Stürmer Jani Lajunen meinte: "Das war das beste Spiel der ganzen WM. Das 1:1 hat uns unglaublich viel Energie gegeben. Es ist absolut verrückt. Ich werde wohl erst morgen wissen, was das hier bedeutet."

All-Star-Team und MVP

Schwedens Torhüter Viktor Fasth wurde als wertvollster Spieler der Eishockey-WM in der Slowakei geehrt. Der 28-Jährige erhielt auch die Auszeichung als bester Goalie des Turniers.

Ins All-Star-Team der 75. Weltmeisterschaft wurden trotz der 1:6-Pleite zudem seine Landsleute David Petrasek in der Verteidigung und Patrik Berglund im Sturm gewählt. Zudem stehen die Tschechen Marek Zidlicky (Abwehr) und Jaromir Jagr (Angriff) im Team. Einziger Vertreter von Weltmeister Finnland unter den besten sechs Spielern ist Stürmer Jarkko Immonen.

Der Stürmer des russischen KHL-Klubs AK Bars Kasan wurde mit neun Toren und drei Vorlagen Scorerkönig der WM. Der 29-Jährige lag damit zwei Punkte vor dem Schweden Patrik Berglund, der es auf acht Treffer und zwei Assists brachte. (SID)

Schweden - Finnland 1:6 (0:0,1:1,0:5)
Tore: Pääjärvi (28.) bzw. Immonen (40./PP), Nokelainen (43.), Kapanen (44.), Pesonen (57.), Pyorala (58.), Pihlström (60.) Spiel um Platz 3: Tschechien - Russland 7:4 (2:3,3:1,2:0)

 

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 55
1 2
der Kommentar zum Viedeo oben is genial ...

das einzige was ich nicht verstanden habe ist "gaacksi hüüücksi ..." kann mir da jemand weiterhelfen??? mein Finnisch scheint schon etwas eingerostet zu sein. Danke!

kaksi yksi - also 2:1 ;)

Kaksi = Zwei
Yksi = Eins

bezüglich österreich und zukunft.
naja vielleicht lesen die doch hin und wieder mit im forum.
http://www.hockeyfans.at/c/6/hocke... -ebel.html

schon gespannt, was die so beschließen....

Heute im interview in der kleinen kündigte der pildner-steinburg an,es müssen ab 12/13 reformen her,oder wir und andere (wer auch immer) ziehen uns zurück. Das fade daran ist: same procedere as last year, same ...

vielleicht obsiegt ja mal die vernunft, mal schauen.

Für mich ist die situation fast unlösbar: die armen clubs wollen budgetobergrenzen,warum sollen daran rb,kac o vic interessiert sein? Die wären ja doof. Die hockeyfans sind mehrheitlich für legiobeschränkung, aber legios sind bei gleichem preis viel billiger, daher müssten die ärmeren dies ablehnen. Sr sollen profis-can-sein,aber wer zahlts. Funktionäre nicht nur aus ktn,aber die wären doof ihr monopol aufzugeben ...

Bin für Salary Cap und gegen legio Beschränkung.
Dann kann jeder verein das halten wie er will, und es gibt keine geschützte Werkstätte mehr für österr. Profis.

Als in der del die legio-beschränkung fiel, stürzte nt ab und viele clubs - münchen,essen,oberhausen,... gingen pleite,weil jeder meister werden wollte. Halte salary cap für unmöglich,farm-teams in nationalliga für wünschenswert und legiobeschränkung für sinnvoll. Plus initiative zur generierung von verteidigern

d´accord

Einzig sinnvolle Lösung und es muss Leistung gezeigt werden wenn man spielen will.
Zum heranführen der jungen noch die Nationalliga mit Farmteams. Und vielleicht noch den Zug ins Ausland irgendwie schmackhaft machen.

Und der Gott des Hockeys

sah hernieder, und er sah, daß es gut war.
Und zufrieden gönnte er sich ein Bier.

abgewatscht! gratulation an suomi, beileid an sverige.

der papst ist also doch....

FINNE! ;)

ratzinger ist bayer, der wird niemals eine finne sein. und das ist gut so!

dann schau dir das video oben bitte ganz bis zum schluss an!!;)

er ist finne!!

Ach aus Bayern is der!!!

Der Papst ist blöd.

suomi jippie

sverige looser !!!!

was ist ein looser?

das wissen nur loser :-)

gefällt mir :(

:)))

Ich denke mal, dass der Treffer bis 7 Sekunden vorm 3. Drittel ausschlaggebend waren.

Bis dahin hatte ich nicht das Gefühlt, dass die Finnen aufdrehen können, aber was sie dann im letzten Drittel gezeigt haben, war allererster Schlagobers!

Ich vergönns ihnen!

Geniale Finnen! Danke für diese Tolle WM! Hat Spaß gemacht allen Teams zuzusehen sogar den Österreichern, auch wenn das mehr ein Zittern und Ärgern war ;)

super finnen in einem tollen spiel....das letzte drittel 5-0 gewinnen, dazu noch in einem finale, hat schon was! freu mich wirklich für die finnen, was heute in helsinki los sein wird, unbeschreiblich...muss gleich einmal meine nordischen bekanntschaften kontaktieren, ob die überhaupt schon ansatzweise sowas wie nüchtern sind. ;)

was mir aber allgemein bei der wm aufgefallen ist, waren zwei sachen. das eisläuferische ist um welten besser als bei uns. verstehe dies aber nicht. und zweitens sind unsere schiris wirklich eine katastrophe. die hätten gestern das finale dermaßen zerpfiffen, dass nie ein spiel herausgekommen wäre....da sollte man sich wirklich etwas überlegen..hockey ohne checks? nur in der ebel möglich....

Auch das (fucking) stickhandling oder die Passannahmen waren ein Graus zum zuschauen. Also bei den Österreichern mein ich.

Posting 1 bis 25 von 55
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.