Camoes-Preis an Manuel Antonio Pina

Kinderbuchautor erhält wichtigste Literatur-Auszeichnung der portugiesischsprachigen Welt

Lissabon - Der portugiesische Schriftsteller Manuel Antonio Pina hat den angesehenen Camoes-Literaturpreis gewonnen. Das habe die im brasilianischen Rio de Janeiro zusammengekommene Jury entschieden, teilte das Kulturministerium in Lissabon mit.

Der mit 100.000 Euro dotierte Preis ist die wichtigste Literatur-Auszeichnung in der portugiesischsprachigen Welt. Mit Pina sei erstmals ein Autor von Kinderbüchern ausgezeichnet worden, hieß es.

Der 67 Jahre alte Poet und Kinderbuchautor arbeitet zudem als Journalist seit mehr als drei Jahrzehnten für die Zeitung "Jornal de Noticias". Der Rechtswissenschaftler hat auch Theater- und TV-Stücke geschrieben. Seine Werke wurden unter anderem ins Deutsche, Englische, Französische, Russische und Niederländische übersetzt.

Der "Premio Camoes" ist nach dem portugiesischen Dichter Luis Camoes (1524-1580) benannt und gilt als "Literatur-Nobelpreis für die portugiesische Sprache". Die Auszeichnung wird seit 1989 jährlich an portugiesischsprachige Autoren verliehen. Der Preis wurde bisher von Autoren aus Portugal (10 Mal), Brasilien (9), Angola (2), Mosambik (1) und Kapverden (1) gewonnen. Die Auszeichnung wird je zur Hälfte von den Kulturministerien Portugals und Brasiliens finanziert. (APA)

Share if you care