7. "KinoDynamique" in Wien

15. Mai 2011, 21:47
1 Posting

Guerilla-Taktik von 18. bis 24. Mai: Über 100 Filmemacher aus 20 Ländern produzieren Kurzfilme in dreimal 36 Stunden

Wien - Kein Budget, nur das nötigste Equipment, aber umso mehr Motivation sind die Ingredienzien für internationale Guerilla-Filmemacher, die sich von 18. bis 24. Mai zum siebenten Mal in Wien treffen.

Unter dem Titel "KinoDynamique" wird für mehr als 100 Teilnehmer aus 20 Ländern das Ziel ausgegeben, innerhalb von dreimal 36 Stunden Kurzfilme zu produzieren und projizieren. Zu sehen sind die spontanen Kreationen am 20., 22. und 24. um 22.30 Uhr im Filmcasino, wie es in einer Aussendung des Veranstalters kino5 heißt. Unterstützt wird die Aktion von der Stadt Wien.

"Wir wissen selbst nicht, was uns bei den Filmvorführungen erwartet", so die Organisatorin Julia Sternthal. "Und immer wieder sind wir überrascht, was alles in nur 36 Stunden entstehen kann." Nach dem gemeinsamen Produktionsmeeting beginnt die Uhr zu ticken, mit der frisch gebildeten Crew und einem Drehbuch, das laufend an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden muss, wird sofort losgelegt - "von Null auf Leinwand", wie es in der Aussendung heißt. (APA)

Weitere Informationen unter kino5.net

Share if you care.