"Große Südliche Brut" nach 13 Jahren wieder ausgebrochen

15. Mai 2011, 20:03
32 Postings

"Magneto-Boy" in Kroatien, neues Mineral in Schweden, Tiger in der Videofalle und eine seltene Planetenversammlung

Bild 1 von 19

Angekündigte Apokalypse

In Rom ging vergangenen Mittwoch die Erdbeben-Angst um: Geschäfte blieben geschlossen, Eltern wollten ihre Kinder nicht in die Schule schicken und manch einer hat überhaupt die Stadt verlassen. Der Grund für die bizarre Aufregung war abergläubischer Natur: In den 70er Jahren soll der autodidaktische Forscher Raffaele Bendandi für den 11. Mai 2011 um 16.40 Uhr ein schweres Beben in Rom vorausgesagt haben. Selbst die Entwarnung von Experten konnte die Furcht nicht bannen: "Rom und die Region Latium liegen in einem tektonisch eher ungefährlichen Gebiet", versuchte der Seismologe Alessandro Amato zu beruhigen. Die angekündigte Apokalypse blieb freilich aus; zwar hat die Erde nach Messungen des Nationalen Instituts für Geophysik und Vulkanologie seit Mittwochfrüh in Italien an 25 Stellen leicht gebebt, in Rom und im Latium blieb es allerdings ruhig.

weiter ›
Share if you care.