Wer pflegt die alten Eltern?

13. Mai 2011, 17:02
posten

"Unter jedem Dach": Ein Theaterstück über die Pflege der eigenen Familie, die oftmals bei Frauen hängen bleibt

Christine pflegt die schwerkranke Mutter und versorgt den alten Vater. Sie opfert dafür ihr Leben, ihre Liebe, ihre Sehnsüchte. Deswegen ist sie frustriert, zerrissen zwischen Pflichtgefühl und Elternliebe und außerdem auf ihre beiden Geschwister nicht gut zu sprechen.

Franziska und Maximilian leben weit weg von zuhause ihr eigenes Leben ohne Rücksicht auf die alten Eltern. Max ist erfolgloser Musiker in New York, Franziska versucht das Scheitern ihrer Beziehung zu vertuschen.

Als die Mutter stirbt, verschwindet Christine noch vor der Beerdigung. Sie hinterlässt ihren Geschwistern eine Art "Gebrauchsanweisung" für den Vater: Darin steht etwa, wann er welche Medikamente nehmen muss, was er zur Beerdigung anziehen soll und dass man seinen Zugang zu Schnaps im Auge haben muss. Die beiden Geschwister sind entsetzt über das Verschwinden der sonst so verlässlichen Christine. Es wird gestritten, wer sich nun opfern soll und daheim bleiben muss. Niemand fühlt sich verantwortlich.

"Unter jedem Dach" von Eva Rottmann ist ein Stück über die Ratlosigkeit im Umgang mit pflegebedürftigen Eltern und dem nahenden Tod. Wohin führt die Individualisierung einer egomanen Gesellschaft, die noch dazu von Überalterung bedroht ist? Wie weit sind Kinder für ihre Eltern tatsächlich verantwortlich? Was bleibt überforderten, entfremdeten Familienmitgliedern anderes übrig, als die Verantwortung von sich zu weisen?

Zwischen den einzelnen Szenen in puristischer Ausstattung (Bühne: Stefan Pfeistlinger) erzählen in der Inszenierung von Augustin Jagg berührende Monologe von der Einsamkeit des Alterns und dem Warten auf das Lebensende. Beklemmende Traurigkeit steigt auf. Dabei ist der Titel so wahr, wie die erzählte Geschichte, die es wohl "Unter jedem Dach" gibt. (rar, DER STANDARD, Printausgabe 14./15.5.2011)

Theater Kosmos, Mariahilferstraße 29, 6900 Bregenz,

Vorstellungen: 14., 19., 21., 22., 28. Mai 2011, 2., 3., 4. Juni 2011, jeweils 20.00

  • "Unter jedem Dach" - Altenpflege in der eigenen Familie: Heide 
Capovilla, Christine Stallbaumer.
    foto: der standard/gerhard kresser/theater kosmos

    "Unter jedem Dach" - Altenpflege in der eigenen Familie: Heide Capovilla, Christine Stallbaumer.

Share if you care.