TwitPic gibt Nutzerfotos an Werbetreibende weiter

11. Mai 2011, 11:40
7 Postings

Kleingedruckt in den AGBs zu finden: Von Nutzern hochgeladene Fotos können vermarktet werden

Über den Fotodienst TwitPic können NutzerInnen des Mikroblogs Twitter Fotos hochladen und in Short-URLs auf ihrer Timeline verbreiten. Im Rahmen einer Werbevertrags zwischen TwitPic und der britischen Foto-Agentur "Wenn" dürfen ab sofort Twitpic-Bilder von Prominenten an Vermarkter weitergegeben werden, erklärten die beiden Unternehmen am Dienstag. 

Unerlaubte Nutzung

Denn, so wird der Chef der Fotoagentur vom Spiegel zitiert, es sei eine "vollkommen falsche" Annahme, dass Bilder, die über Twitter verbreitet werden, frei verfügbar seien. Bisher wurden Fotos prominenter Twitter-UserInnen wie Katie Perry, die mit einer Riesenpizza in der Badewanne liegt, unerlaubt verwendet - meistens in Boulevardmedien. Der Deal soll eine legale Nutzung der Fotos gewährleisten. Nähere Details wie Preise wurden noch nicht bekannt. Inzwischen hat Twitpic seine Geschäftsbedingungen aktualisiert.

Twitpic als Ausnahme

Ein Vergleich unter den ebenfalls auf Twitter genutzten Fotodiensten wie Img.ly, Yfrog.com oder Instagram zeigt, dass TwitPic mit der Weitergabe von Foto-Copyrights alleine dasteht. (ez, derStandard.at, 11. Mai 2011)

UPDATE: Die Meldung wurde dementiert http://blog.twitpic.com/2011/05/your-content-your-copyrights/

  • Wer den legalen Verkauf seiner Twitter-Bilder vermeiden will, kann 
von Twitpic auf Yfrog.com oder Img.ly umsatteln.
    foto: screenshot, twitpic

    Wer den legalen Verkauf seiner Twitter-Bilder vermeiden will, kann von Twitpic auf Yfrog.com oder Img.ly umsatteln.

  • Instagram bietet zur Verbreitung von Fotos auch diverse Filtern an.
    foto: screenshot, instagram

    Instagram bietet zur Verbreitung von Fotos auch diverse Filtern an.

Share if you care.