ORF-Spartensender für September

10. Mai 2011, 18:51
37 Postings

Der Publikumsrat akzeptierte das Programm der geplanten ORF-Spartenkanäle für Information und Sport. Deren Start verzögert sich.

Wien - Mittwoch tagt Senat II der Medienbehörde, der über ORF 3 entscheidet. Auf der Tagesordnung fehlt der geplante Info- und Kulturspartenkanal. Doch ORF-Chef Alexander Wrabetz rechnet zurecht "wöchentlich" mit dem Go: Die Behörde überlegt schon eine Sondersitzung zum Thema.

Wrabetz rechnet nicht mehr mit einem Start vor dem Sommer, sagte er seinen Publikumsräten. Zu ORF Sport Plus fordert die Behörde zusätzliche Infos. Beide Kanäle sollen laut Wrabetz zeitgleich starten, derzeit sei September geplant.

Noch diskutieren ORF und Medien- wie Wettbewerbsbehörden über Werbung in den und vor allem für die Spartensender. Cross Promotion in den übrigen ORF-Kanälen wird kritisch beäugt.

Davon hängt ab, ob Sport Plus (wie bisher geplant) den bisher mit TW1 geteilten Satellitenplatz behält. Schränken die Behörden die Bewerbung stark ein, könnte ORF 3 den Kanal behalten - auf die Events bei Sport Plus können die Sportsendungen in ORF 1 verweisen. Der ORF prüft nun zusätzliche Satellitenkapazitäten.

Der frühere ORF-Sprecher und Medienberater Pius Strobl übernehme keine strategischen Aufgaben bei ORF 3, erklärte Wrabetz den Publikumsräten - "wenngleich er ein Mann mit großem Medienverständnis ist." Donnerstag diskutieren die Stiftungsräte Unvereinbarkeiten von ORF-Aufträgen und ORF-Funktionen.

Der Publikumsrat empfahl am Dienstag, regelmäßig abzufragen, wie objektiv das Publikum den ORF findet.


Täglich 15 Minuten Kultur - Magazin, Filme, Dokus im Infospartenkanal ORF 3

Wien - Mit einem Budget von 3,2 Millionen Euro tritt der Kulturspartenkanal ORF 3 an. Der Publikumsrat empfiehlt das Schema mit zwei Stimmenthaltungen dem Stiftungsrat. Es bringt um 20 Uhr ein tägliches 15-minütiges Kulturmagazin sowie Liveübertragungen aus National- und Bundesrat. Im Hauptabend:

  • Montag: Dokumentarfilme wie "Darwin's Nightmare" und "We Feed tue World", danach Dokureihen, etwa sechs Teile "Wir Europäer".
  • Dienstag: Kultur mit wiederholtem "Kulturmontag", 14-tägigen Magazinen wie "Erlesen", "Kulturwerk", "Aus dem Rahmen", danach "Was schätzen Sie?" mit Karl Hohenlohe.
  • Mittwoch: Religion mit "Kreuz und quer" vom Vortag, danach 14-tägig Treffpunkt Medizin und Wissenschaftsdokus.
  • Donnerstag: Politik ORF-Korrespondent Raimund Löw diskutiert "Inside Brüssel" mit Experten, gefolgt von "Weltjournal", internationalen Reportagen "Im Brennpunkt" und Radiotalk wie "Im Klartext" und "Im Zeitraum", dazu Sonderprogramme wie "Europaforum".
  • Freitag: Filme aus Österreich wie "Schlafes Bruder" und "Revanche", danach Festivaltalks und Theater.
  • Samstag: Zeitgeschichte mit Dokus zu Jubiläen und Jahrestagen, gefolgt von "Kult reloaded" mit Sendungen aus dem ORF-Archiv, von "Club 2", "Jolly Joker" bis Phettberg.
  • Sonntag: Oper Barbara Rett präsentiert Opern, den Beginn macht Mozart - mit 22 Stück.


Drei Stunden Spartensport - Sport Plus bastelt an Fitnessprogramm

"Modernes Ilse-Buck-Fernsehen", kann sich Senderchef Hans Peter Trost vorstellen, um zum Volkssport zu motivieren. Der Programmauftrag schreibt das dem ORF vor, der Publikumsrat verlangt danach. Realistisch wird das erst in zweiter Phase des neuen 24-Stunden-Sportkanals. Vorerst spielt Sport Plus drei Stunden täglich: Handball, Basketball, Tennis, Tischtennis, Rudern und American Football live und aufgezeichnet von 20.15 bis 23.15. Davor und danach wird wiederholt. Massentauglicher Sport wie Ski und Formel 1 sei nicht vorgesehen, sagte Trost im Publikumsrat.

Brutto stehen 5,7 Millionen Euro zur Verfügung. Werbung soll Sport Plus 800.000 Euro bringen. Kooperationen mit Sportverbänden stehen vor dem Abschluss. Credo sei, keine Lizenzen zu zahlen, sagt Trost. Die Paralympics könnten so auf der Strecke bleiben: Erstmals lägen dazu "Geldforderungen im fünfstelligen Tausend-Euro-Bereich" vor. (prie/fid/DER STANDARD; Printausgabe, 11.5.2011)

  • Erste Trailer und Layouts für den Info- und Kulturkanal ORF 3, von Präsentation abfotografiert.
    standard/fidler

    Erste Trailer und Layouts für den Info- und Kulturkanal ORF 3, von Präsentation abfotografiert.

  • Artikelbild
    standard/fidler
  • Artikelbild
    standard/fidler
  • Artikelbild
    standard/fidler
Share if you care.