"Cimni me": sms.at lässt es läuten

10. Mai 2011, 12:52
1 Posting

Online-Dienst startet einen Ethnomarketing-Schwerpunkt - Kampagne von Brainworker

Mit "Cimni me" startet der Online-Dienst sms.at einen Ethnomarketing-Schwerpunkt. Angesprochen werden sollen vor allem MigrantInnen aus dem ehemaligen Jugoslawien. Umgesetzt wird die Werbekampagne von der Diversity-Marketing Agentur Brainworker - Community Marketing.

In Österreich leben rund 740.000 Menschen mit Migrationshintergrund aus dem Balkan, Kroatien und Serbien (BKS), 196.000 davon sind zwischen 15 und 35 Jahre alt. "Für diese Zielgruppe sind vor allem unsere günstigen Auslandstarife interessant. Wir wollen sie mit dieser Kampagne gezielt mobilisieren", erklärt sms.at Geschäftsführer Martin Pansy. 

"Cimni me" ("Lass läuten") lautet der Kampagnen-Claim und steht für ein Kulturphänomen unter Jugendlichen in der Balkanregion, wie es heißt: "Man ruft an, ohne zu telefonieren, lässt es kurz läuten und legt wieder auf. Damit zeigen die Jugendlichen, dass sie aneinander denken", so Pansy. Dieses "virtuelle Anstupsen" will sms.at nach Österreich bringen, alle Features werden viersprachig angeboten. (red)

  • Artikelbild
    foto: sms.at
Share if you care.