Unkraut: Essen statt ärgern

Petra Eder
10. Mai 2011, 16:16

Vieles von dem, was im Garten als nutzlos und lästig empfunden wird, kann in der Küche verarbeitet werden

Bild 1 von 15»
derstandard.at/ped

"Essen statt schimpfen" empfiehlt die Umweltberatung genervten GartenbesitzerInnen beim Thema Unkraut.  Eine Vielzahl der Pflanzen sei nämlich äußerst wohlschmeckend und gesund, erklärte Michaela Knieli, Ernährungsexpertin der Umweltberatung kürzlich bei einem Pressegespräch. Zusätzlich kann damit auch noch gespart werden, da die Wildkräuter eben gratis im Garten und in der freien Natur zur Verfügung stehen, Erfolgserlebnis beim Sammeln inklusive.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 54
1 2

Eine gratis Kräuterführung gibt es am Samstag, 25. Juni in Tullnerbach im Rahmen eines Wildkräuterfestes beim Gasthaus Mirli.
Kann die Wildkräuter nur empfehlen. Gundelrebenblätter in Schoko getaucht sind ein Gedicht - das gibt es halt nur selbstgemacht. Und es gibt noch viele andere Kräuter neben Giersch, Brennnessel und Co, die auch schon mal sehr ungewohnt schmecken können. Engelwurz, Große Klette, Spitzwegerich, Dost, ... Da ist die Kreativität oft gefragt, dafür schmeckt es am Ende halt anders als gewohnt.

So felsenfest vertraute ich meinen Botanikkenntnissen nun auch wieder nicht, dass ich sie selber zu kosten wagte

Den Rest Almkräutersuppe, der noch übrig war, schüttete ich weg. So felsenfest vertraute ich meinen Botanikkenntnissen nun auch wieder nicht, dass ich sie selber zu kosten wagte. Aus heutiger Sicht wäre das Risiko freilich gering gewesen: Alle meine Gäste hatten es ja nicht nur geschafft, aus eigener Kraft den Heimweg anzutreten, sondern sie hatten anscheinend auch alle das Tal erreicht. In der die Woche darauf folgenden Ausgabe der Lungauer Nachrichten fand ich jedenfalls nichts Gegenteiliges vermerkt. Was mich, da ich im Prinzip ein Menschenfreund bin, sehr erleichterte.
(aus einer unterhaltsamen Buchneuerscheinung: >> Oder http://tinyurl.com/FreudsKasten)

wo bleiben die rezepte für wildhanf??

Ich bitte um einige gute Rezepte fuer die Zubereitung

der Spanischen Wegschnecke.

ich weiss, das ist jetzt sehr gemein.

fest salzen und zuschaun, wie sie verreckt.

"er"

fände ich passender, denn "sir osis of live" ist doch sicher ein er, oder?

Gemein hin oder her:

Blosses Salzen ist halt ein bissl ein mageres Rezept (wiewohl es schon geeignet sein mag fuer so manche Speise).

1kg Schneck, 2kg Zucker, Stabmixer, aufkochen, Marillenmarmelade abfüllen.

Gehts Ihnen nicht gut, oder haben Sie eine Schreibblockade. Sie fehlen mir ein wenig, ich gebe es wenigstens zu.

Und wann weiss ich,

dass der Stabmixer gargekocht ist?!

wenn der ofen aus ist (Mixer unbedingt eingesteckt lassen!!!!)

ist ihnene der Winder und seine partis schon zdeppert worden?

die spanische biersuppe

Kaltschale - sehr erfrischend im Sommer.

Schnecken in Bier einlegen, würzen, Zitronensaft, ggf etwas Dijonsenf, Augen verbinden, umrühren,...und mit grossem Löffel auslöffeln.

Hinterher ein Achterl Slibowitz ex.

Klingt nicht schlecht.

Werd ich bei naechster Gelegenheit mal ausprobieren. Aguen verbinden ist allerdings dem Schneck gegenueber feig.

Kann man auch irgendwas essen,

was zwischen den Pflastersteinen auf dem Trottoir hier im 17. Bezirk wächst? Dann muss ich nicht extra ins Grüne raus fahren.

Ja, aber net sagen die spanische Gurke sei schuld!

grundsätzlich kann man alles essen. man muss halt mit den kosequenzen leben.

Koblauchrauke

Wunderbar schmeckt im Salat auch die Lauchrauke oder Knoblauchrauke, die überall wächst. Im Naturführer nachsehen und dann nichts wie los, sammeln und probieren!

Chorta vrasta und Chortopita, mmmm!

es ist aber doch so, dass dieser artikel viel zu spät kommt, denn der giersch und auch die brennessel sind doch schon längst ausgewachsen, gut siend sie nur ganz, ganz jung

nie zu spät

@ regerl: Es ist nie zu spät! Das "Unkraut" einfach ganz runterschneiden, dann treibt es wieder jung und schön. Vor allem junge Brennesseln gibt es so das ganze Jahr.

ok

aber ich hab immer gehört, dass die vitamine etc. nur beim ersten austrieb im frühjahr vorhanden sind

Echt?
Weiß wer näheres? Mein Google hab leider grad net dabei...

Gundlrebe

Mir fehlt da die Gundlrebe (Gundermann) - eines meiner Lieblingskräuter in der Suppe und im Salat! Und die lila Blüten sind auch schön dekorativ.

Nächste Wildkräuterführungen im Lainzer Tiergarten:

Sa., 14. Mai

http://www.wien.gv.at/umwelt/wa... hrung.html

Oh, kostet aber 10,- ... seh' ich erst jetzt, sorry.

Posting 1 bis 25 von 54
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.