Exkursion ins Werk der Wunder

Bild 1 von 26»
derstandard.at/tinsobin

Eine weiße Tür führt in ein Geschäftslokal...

weiter ›
Share if you care
17 Postings
tja

und jetzt ist es zu!

ein Wunder?

spätestens am freitag

finden sie mich dort!

danke für diese schatzkiste!!

Sind hier nur langweilige Spießer unterwegs? Die haben doch total witzige Sachen! Alles gefällt mir auch nicht, aber zum jährlichen Umdekorieren der Wohnung gibt's genügend Anregungen und auch hübsche Dekosachen. Ich find's gut, dass es solche Geschäfte gibt! Und ich bin weder "saturiert" noch "unterbeschäftigt", und zu viel Geld hab ich auch nicht. Sondern einfach Freude an schönen Dingen, die nicht unbedingt einen höheren Zweck erfüllen müssen.

der helm? die plastikpüppchen??

da lasse ich mich gern eine langweilige spießerin schimpfen, wenn das witzig sein soll, was wir auf den fotos zu sehen bekommen haben!

wer dekoriert denn allen ernstes mit diesem zeug jährlich sein wohnung um?

Wenn Sie genau geschaut hätten, hätten Sie gesehen, dass es auch andere, etwas geschmackvollere Artikel zu kaufen gibt. Wobei sich über Geschmack nicht streiten lässt, wie man doch eigentlich wissen sollte...

keine zeit -

ich gehe in kein geschäft, in dem ich erst nach langer suche vielleicht "etwas geschmackvollere artikel" finde.

Sie Arme(r)!

Ich wäre todünglücklich, hätte ich keine Zeit zum Herumbummeln und Stöbern. Nur so finde ich die ganzen netten Kleinigkeiten, die meine Wohnung gemütlich machen.

Sie müssen mich nicht bemitleiden!

arm wäre ich nur, wenn ich meine zeit damit verschwenden müsste, den plunder aus dem wunderwerk in meiner wohnung zu verteilen.

plunder ja, aber nur sehr begrenzt + mit persönlichem bezug zu jedem einzelnen stück (am besten geerbt, evtl. auch geschenkt)

Erben kommt nach Sterben... da such ich mir meine Deko lieber selbst aus und verteil sie dann mit viel Ruhe, Freude und Kreativität in meinen vier Wänden.

es hilft nichts, menschen sterben nun einmal!
da hab ich doch 1000x lieber ein erinnerungsstück an eine/n liebe/n verstorbene/n in meiner wohnung als anonymen plunder aus einem geschäft.

"Klo"burg-das war eindeutig die passendere Location...>;)

hiess das geschäft in kloburg "rotstern" oder so ähnlich - neben dem textil müller?

schrott!

unpackbarer schrott für saturierte, unterbeschäftigte leute, die offenbar echt nicht mehr wissen, wohin mit der kohle.

Tinnef

schrecklicher schrott

für den menschen ohne geschmack, der schon alles hat.
aus der serie: geschäfte, auf die wir verzichten können.

überteuertes klumpert, sonst nix. gibt sich halt als "einzelstücke mit seltenheitswert" und das macht den preis, wenn schon nicht akzeptabel, dann zumindest verschmerzbar.

ich kannte das geschäft, als es noch in kloburg war, da gab es zumindest noch ansatzweise originelle sachen. jetzt isses nur noch - überteuertes klumpert.

wo waren die in kloburg?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.