Flexibles Smartphone "Paperphone" entwickelt

7. Mai 2011, 09:06
45 Postings

Basiert auf E-Folie - Biegen der Ecken löst Befehle aus - Musik spielen oder Telefonate führen

Dünner geht's immer. Zumindest scheinen Technologielabors dieser Devise zu folgen. Ein Forscherteam der kanadischen Queen's Universität hat nun ein Smartphone aus einer flexiblen E-Paper-Folie entwickelt. Das sogenannte "Paperphone" weist sämtliche Funktionen eines Smartphone auf, heißt es. Auf dem Gerät mit 3,74 Zoll Bildschirmdiagonale kann man E-Books lesen, Musik spielen oder Telefonate führen.

Bookmark durch Ecke biegen

Der Prototyp ist aus zwei Schichten gefertigt. Unter dem E-Ink Display ist eine flexible Polymer-Folie mit fünf Sensoren verbaut. "Um ein Bookmark zu erstellen oder zu blättern muss man die obere Ecke biegen und ein Icon wird geöffnet, indem man auf dem Homescreen links oder rechts navigiert", erklärten die Entwickler gegenüber The Vancouver Sun. "Das ist die Zukunft. In fünf Jahren wird alles so ähnlich aussehen und sich anfühlen."

Auf der CHI Konferenz 2011 (Association of Computing Machinery's) am 10. Mai in Vancouver soll das "Paperphone" enthüllt werden. (ez, derStandard.at, 06. Mai 2011)

  • Das "Paperphone" mit 9,5 Zentimeter Bildschirmdiagonale.
    foto: queen's universität

    Das "Paperphone" mit 9,5 Zentimeter Bildschirmdiagonale.

Share if you care.