Zum Lichte drängt, am Lichte hängt doch alles

11. Mai 2011, 16:49
25 Postings

Seit 2002 war das Golf Cabriolet nicht mehr da. Das Feld der Textilverdeckler überließ VW - zum Beispiel - Mini. Doch nun kehrt der Offen-Golf zurück

Blöd, wenn man Platzhirsch ist und dann das Revier räumt. Seit 2002 war das Golf Cabriolet einfach: nicht mehr da. Das Feld der Textilverdeckler überließ VW - zum Beispiel - Mini. Doch nun wird alles gut. Der Offen-Golf kehrt zurück

Bild 1 von 8
foto: werk

Huiii, das pfeift: In 9,5 Sekunden ist das Dach auf, verfrachtet einen ein simpler Elektromotor von der Dutzendware Golf in die erheblich elitärere Parallelwelt der schicken Cabriolets. Funktioniert sogar im Fahrbetrieb, bis Tempo 30 km/h. Willkommen im Golf Cabriolet, dem neuen, ganz ohne Henkel diesmal und ohne Balloneffekt im Geschlossenfahrbetrieb.
Doch bevor wir mehr davon berichten, setzt's erst einmal Schelte. Manche Trends (Vans, SUVs, Pickups) haben die Wolfsburger anfänglich komplett verpennt und sind erst spät - dann jedoch hinsichtlich Absatz gewaltig - eingestiegen. Manche hingegen haben sie (mit-)begründet - und völlig ohne Not wieder aufgegeben. Immerhin: nicht für immer. Der Golf Variant (Kombi) ist so ein Beispiel. War einmal über ein Jahr nicht im Angebot. Bis der Chef ein Machtwort sprach und "Her damit, aber etwas plötzlich!" (das bayerische "drawig" hat er nicht drauf) rief.

weiter ›
Share if you care.