Hohe Auszeichnung für Grazer Kriegsfolgenforscher

5. Mai 2011, 15:00
1 Posting

Stefan Karner erhält Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik

Graz - Am kommenden Mittwoch wird dem Grazer Historiker Stefan Karner das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich an der Universität Graz verliehen. Karner ist stellvertretender Leiter des Instituts für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte der Uni Graz, Gründer und Leiter des Ludwig Boltzmann-Instituts für Kriegsfolgenforschung und Moderator der sogenannten "Konsensgruppe" im Kärntner Ortstafelstreit. Die Laudatio wird Ex-Kanzler Wolfgang Schüssel, der 2006 die Konsensgruppe initiiert hat, halten.

Der Schwerpunkt von Karners Forschungen liegt auf dem Schicksal der Kriegsgefangenen der Deutschen Wehrmacht - vor allem von Österreichern - in der Sowjetunion. Dank seiner guten Kontakte zu den russischen Dienststellen erhielt er ab 1990 als erster westlicher Wissenschafter Zugang zu vielen bis dahin streng geheim gehaltenen russischen Archiven für Kriegsgefangene und Internierte in der Sowjetunion und damit den Verbleib vieler Vermisster in den Gulags der Stalinzeit klären.

Moderator der Konsensgruppe im Ortstafelstreit

Im den vergangenen fünf Jahren setzte sich der Historiker aber auch immer wieder im Kärntner Ortstafelstreit um den Dialog zwischen den Volksgruppen ein und moderierte die sogenannte Konsensgruppe. Bereits 2005 hatte der vom damaligen Bundeskanzler Wolfgang Schüssel beauftragte Historiker einen Vorschlag im Ortstafelstreit präsentiert: Das "Karner-Papier" hatte insgesamt 158 zweisprachige Tafeln plus Öffnungsklausel vorgesehen.

Stefan Karner wurde 1952 in St. Jakob bei Völkermarkt geboren. Er studierte in Graz Geschichte und Russisch und habilitierte sich 1985 für Neueste Wirtschafts- und Sozialgeschichte und für Österreichische Zeitgeschichte. Karner ist bereits u.a. Träger des Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse (2005) und des Großen Ehrenzeichen des Landes Kärnten (2005). 1995 hat der Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten Karner zum "Wissenschafter des Jahres" gekürt. Die jüngste Auszeichnung wird Rektor Alfred Gutschelhofer überreichen. Laudatoren sind Bundeskanzler a.D. Wolfgang Schüssel und der ehemalige Direktor des Deutschen Instituts für Zeitgeschichte, Horst Möller. (APA)

  • Stefan Karner ist stellvertretender Vorstand des Institutes für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte der Karl-Franzens-Universität Graz und Gründer und Leiter des Ludwig Boltzmann-Instituts für Kriegsfolgen-Forschung.
    foto: standard/corn

    Stefan Karner ist stellvertretender Vorstand des Institutes für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte der Karl-Franzens-Universität Graz und Gründer und Leiter des Ludwig Boltzmann-Instituts für Kriegsfolgen-Forschung.

Share if you care.